//

Gambrinus: Molle für kleines Geld

Wed­din­ger Knei­pe mit rau­chi­gem Charme im Her­zen des Mal­plaquet­kiezes. Die Mol­le fürs klei­ne Geld gibt es seit über 40 Jah­ren in die­ser fes­ten Instanz für Trink­kul­tur­ler. Mit einer aus­ge­las­se­nen Stamm­tisch­at­mo­sphä­re ver­führt das Betrei­ber­team sei­ne Gäs­te zum gemüt­li­chen Bei­sam­men­sein. Eta­bliert hat sich eine wahr­haf­ti­ge Knei­pen­per­le, die ver­schie­de­ne Ver­an­stal­tun­gen für jeden Geschmack anbie­tet. Getreu dem Mot­to: „komm´se rinn, sind se drin“ gibt es regel­mä­ßig Dart­tur­nie­re oder auch dann und wann schon mal ein Okto­ber­fest zur Zeit der Bre­zel. Im feschen Dirndl ser­vie­ren die Haus­da­men den Gäs­ten dann die Ber­li­ner Ver­si­on der bay­ri­schen Haxe und sor­gen für Unter­hal­tung und gute Stim­mung. Auch Fuß­ball- und Sport­fans kom­men auf ihre Kos­ten, denn was wäre eine Knei­pe ohne die gemein­sa­me Sky­schau mit einem Schul­le aus der Pul­le vor sich auf dem Holz­tisch zwi­schen jung und alt?

Autorin: Lau­ra Warskulat

Utrech­ter Stra­ße 30, Mo – Sa ab 14.00 Uhr – ?

Die­ser Bei­trag ist eine Ver­öf­fent­li­chung aus dem down­load­ba­ren Gastro­füh­rer für den Mal­plaquet­kiez. Die­ser wur­de vom Quar­tiers­ma­nage­ment Pankstra­ße gefördert.

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.