Fünf Spenden für den Wedding

Weil der Wedding uns am Herzen liegt, haben wir Euch in der vergangenen Woche auf Twitter, Facebook und Instagram gefragt, welche Vereine Eurer Meinung nach eine von fünf 50€-Spenden verdient hätten.

Uns haben auf den verschiedenen Plattformen viele Vorschläge erreicht, aus denen wir fünf Vereine ausgewählt haben, die von uns jeweils eine Spende bekommen werden. Damit Ihr auch wisst, was die Vereine machen und wo sie sich engagieren, stellen wir sie Euch kurz vor.

Fünf Vereine – Fünf Spenden

YAARYAAR e.V. engagiert sich in der Geflüchtetenhilfe für Menschen aus Afghanistan. Im Selbstverständnis heißt es: “Wir möchten Räume schaffen, wo Bildung stets gefördert wird und Kultur erlebt werden kann. Es sollen Begegnungen zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Biographien stattfinden.” Es gibt ein Sprachcafé, Nachhilfekurse, Beratung bei Asylverfahren und verschiedene Empowerment-Gruppen.
YAAR e.V., Sprengelstr. 15, 13353 Berlin

 

 

EOTOEOTO – Each One Teach One e.V. ist ein Community-basiertes Bildungs- und Empowerment-Projekt. Der Verein wurde geprägt durch den Kontext Schwarzer-, rassismuskritischer Widerstandsbewegungen und möchte den Mangel an Zugängen zu formaler Bildung in der Zeit der Versklavung und des Kolonialismus und die Notwendigkeit, Wissen innerhalb Schwarzer Familien und Gemeinschaften sichtbar machen. Herzstück des Vereins in die Bibliothek: Sie führt neben Romanen afrodiasporischer Autor*innen u.a. auch Werke zu Kolonialismus und Widerstand, Rassismusanalyse und Kinderbücher. Die Antidiskriminierungs- und Sozialberatung bietet unter anderem Unterstützung bei Diskriminierungsfällen an.
Each One Teach One (EOTO) e.V., Togostraße 76, 13351 Berlin

Akse

Akse aktiv und selbstbestimmt e.V. setzt sich gemäß dem Vereinsnamen für Menschen mit Behinderung ein. Als Selbstbetroffene möchten die Mitglieder Menschen mit Behinderungen in unterschiedlichen Lebenslagen unterstützen und begleiten. “Aus eigenen Erfahrungen wissen wir, dass der Weg zu einem selbstbestimmten Leben immer wieder eine Herausforderung sein kann.” Sie bieten eine unabhängige Beratung zu allen behindertenspezifischen Themen an; dazu unterstützen sie auch Menschen, die sich entscheiden als behinderte Arbeitgeber*innen ihr Leben so autonom wie möglich zu gestalten. Fortbildungen und Workshops werden für behinderte Menschen angeboten, aber auch für die Mitglieder und andere Interessierte.
aktiv und selbstbestimmt e.V., Kameruner Str. 53, 13351 Berlin

Unter Druck e.V. hat als Grundgedanken die Hilfe zur Selbsthilfe für Wohnungslose und sozial ausgegrenzten Menschen, sowie Menschen am Existenzminimum. Der Verein begreift sich als Raum für Menschen, Raum für Ideen, Initiativen, Projekte und verschiedene Arbeitsgruppen, Ausstellungen, Aufführungen und Lesungen. Im Treffpunkt in der Oudenarder Straße gibt es eine Sozialberatung, einen Cafébetrieb, Wasch- und Duschmöglichkeiten und, während der Wintermonate, das Nachtcafé.
Unter Druck e.V., Oudenarder Straße 26, 13347 Berlin

Intergalaktischer KulturvereinDer Intergalaktische Kulturverein e.V. ist ein Verein, der sich der Förderung von Kunst und Kultur widmet. Die Projekte des Vereins sind “INTERnational, INTERkulturell, INTERsozial – also grenzüberschreitend, um zu einer gegenseitigen Akzeptanz des Anderen beizutragen.” Von Film, Literatur und Theater, über Kunst, Musik und Tanz, sind alle Kunst- und Kulturformate dabei.
Intergalaktischer Kulturverein e.V., Sprengelstraße 15 (2. Hinterhof, EG rechts), 13353 Berlin

Im Rahmen der Spendenaktion haben wir zudem die gleiche Summe von 250€ an die Civilfleet gespendet, die derzeit auf Lesbos mit verschiedenen NGOs direkte Hilfe nach dem verheerenden Feuer im Geflüchtetenlager von Moria leisten. Die Situation vor Ort ist immer noch gravierend.


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.