Weddinger Empfehlungen: Bücher über starke Frauen

junge freundliche Frau mit Büchern im ArmWieder hat Émilie Peinchaud aus dem Café-Buchladen Totem in der Maxstraße originelle Bilderbücher für Groß und Klein durchstöbert und daraus drei Empfehlungen für unsere Leser ausgewählt. Diesmal hat sie Bücher gefunden, die sich mit mutigen Frauen und Frauenrechten beschäftigen.

1. Rebel Girls

100 illustrierte Porträts von Frauen, die die vorgegebenen Grenzen auf ihre Art verschoben haben: Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen und Politikerinnen. Diese Kurzgeschichten lassen sich Mädchen gut vor dem Einschlafen vorlesen, damit sie diese inspirieren und zum Träumen anregen. Und für die Jungs: damit sie verstehen, dass es nicht immer Männer waren, die die Welt vorangebracht haben!

Good Night Stories for Rebel Girls, Verlag: Hanser, ab 6 Jahre, Sprache : Englisch, deutsch, französisch

2. Joséphine

Kennt ihr die Geschichte von Josephine Baker? Sie war eine der ersten berühmten Frauen mit afroamerikanischen Wurzeln. Zunächst als Tänzerin und Schauspielerin bekannt, engagierte sich Josephine ein ganzes Leben lang, um die Freiheit und die Menschenrechte zu verteidigen.

Joséphine Baker, la danse, la Résistance, les enfants, Verlag : Rue du monde, ab 5 Jahre, Sprache: Französisch

3. Malala

Als sie elf Jahre alt war, hat sich die pakistanische Malala gegen die Unterdrückung durch die Taliban gewehrt. 2012 wurde sie in einem Schulbus von den Taliban angeschossen und schwer verletzt. Sie hat später den Friedensnobelpreis bekommen und kämpft noch heute für die Rechte von Kindern und junger Frauen in der ganzen Welt. Seit 2017 ist sie Friedensbotschafterin der UN.

Malala, für die Rechte der Mädchen, Verlag: Knesebeck, ab 5 Jahre, Sprache: Deutsch

Text: Emilie Peinchaud


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.