//

Dynamo Dosenbier: Erst Fußball, dann Späti

Das Team von Dynamo Dosenbier beim Spiel auf dem Sportplatz Behmstraße. Foto: A. Keilen
Das Team beim Spiel auf dem Sport­platz Behm­stra­ße. Foto: A. Keilen

Der Name ist Pro­gramm: Dyna­mo Dosen­bier ist eine Fuß­ball­mann­schaft der Uni­li­ga, die sich herz­lich wenig um ihren Tabel­len­platz küm­mert. Viel wich­ti­ger ist der durch Bier ver­fes­tig­te Sports­geist, der nach jedem Trai­ning im Stamm-Spä­ti nahe des Gesund­brun­nen-Cen­ters ehr­wür­dig gepflegt wird.

Frei­tag, 16 Uhr. Wäh­rend sich der eine oder ande­re lang­sam auf den Fei­er­abend freut, fängt für Dyna­mo Dosen­bier die Arbeit erst an: Anpfiff auf dem Trai­nings­platz in der Behm­stra­ße. Für zwei Stun­den kicken Män­ner und Frau­en gemein­sam um den Spaß … und natür­lich um das nächs­te Bier. Die­ses wird tra­di­tio­nell im Anschluss beim nächst­ge­le­ge­nen Spä­ti getrunken.

Nach dem Training geht das Team von Dynamo Dosenbier in den Späti. Foto: A. Keilen
Spä­ter geht es in den Spä­ti. Foto: A. Keilen

Gegrün­det wur­de der Ver­ein 2015 von ein paar Stu­den­ten, die Lust auf eine Hob­by-Fuß­ball­mann­schaft hat­ten. Spaß und Sport­geist hat­ten schon damals obers­te Prio­ri­tät. „Wir wol­len gewin­nen, aber wir neh­men das alles nicht so ernst“, berich­tet der Spie­ler Tom Bley­er. Ihm zufol­ge hät­te sich an die­ser Spiel­ein­stel­lung bis heu­te kaum etwas geän­dert. Nur der Team-Zusam­men­halt sei ste­tig gewach­sen. Das erklärt sich Tom Bley­er nicht nur durch neue Stamm­spie­ler, son­dern vor allem durch eine ver­stärkt geleb­te Bier­kul­tur. So gibt es das mitt­ler­wei­le eta­blier­te Spä­ti­bier erst seit ver­gan­ge­ner Sai­son und zu den Spie­len wird stets eine Palet­te Dosen­bier für den Anschluss mit­ge­bracht. Es gilt: Egal ob Gewinn oder Ver­lust, getrun­ken wird trotz­dem. Der neue „Spi­rit“ zei­ge sich Bley­er zufol­ge auch in den Ergeb­nis­sen. So hät­te die Mann­schaft frü­her oft zwei­stel­lig ver­lo­ren. Mitt­ler­wei­le ver­liert die Mann­schaft nicht mehr ganz so hoch und hält sich in Grup­pe 3A soli­de auf Platz 8 (von 10).

Das Vereinslogo von Dynamo Dosenbier.
Das Ver­eins­lo­go.

Genau­so aktiv wie die Teil­nah­me an den Wochen­end­spie­len, gestal­tet sich die kon­stan­te Bericht­erstat­tung auf der Face­book­sei­te der Mann­schaft. Die­se erfolgt im Anschluss an ein jedes Spiel und hält die Fans trotz häu­fi­ger Nie­der­la­gen mit viel Humor bei Lau­ne. Hier ist zum Bei­spiel ein klei­ner Bericht vom 9. Spiel­tag auf Face­book.

Auch Mann­schafts­lo­go (ein Dosen­bier) und Titel­bild spie­geln den Geist des jun­gen Teams wider. Auf letz­te­rem die Bot­schaft: „Ein Team, ein Ziel, ein Bier“. Da die Uni­li­ga- Mann­schaft der­zeit nur zwei weib­li­che Stamm­spie­le­rin­nen vor­wei­sen kann, wür­de sich Dyna­mo Dosen­bier ins­be­son­de­re über neue Mit­spie­le­rin­nen freu­en. Inter­es­sier­te mit einer pas­sen­den Lebens­phi­lo­so­phie sind herz­lichst ein­ge­la­den, den Ver­ein per Face­book (Dyna­mo Dosen­bier) zu kon­tak­tie­ren. In die­sem Sin­ne ein Zitat aus Face­book: „Wir sind Dyna­mo Dosen­bier! Alle ande­ren sind Flaschen!”

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.