Dreimal Falafel: Die Besten im Wedding

Zwei weiße Teller, jeweils mit Falafel, Halloumi und Salat. Im Hintergrund rundes arabisches Brot und eine Flasche Fritzcola.
Falafel, Halloumi und Makali Teller bei Dar4 Foto: Samuel Orsenne

Zugegeben, wirklich neu und überraschend kann eine Hommage an die runden Kichererbsenbällchen gar nicht mehr sein. Die Falafel gehört mittlerweile genau so sehr zur Berliner Esskultur, wie es der Döner schon seit den 70er Jahren – die Currywurst sogar seit 1949 – tut. Als Sandwich in der Mittagspause, ausführliches Abendbrot, Mitternachtssnack oder spätes Katerfrühstück. In all ihren Variationen verführt sie große und kleine Weddinger:innen an fast jeder Ecke. Doch wo schmeckt sie am besten? Natürlich im eigenen Kiez! Eine  köstliche Auswahl der vermeintlich besten Läden rund um den Badstraßenkiez, den Nettelbeckplatz und U-Bahnhof Wedding soll euch nicht vorenthalten bleiben.

Butterweiche Falafel al Amin

Eine Rolle dünnes arabisches Brot, gefüllt mit Salat, eine Peperoni obendrauf. In der Triftstraße 6 versteckt sich hinter neonorangen Leuchtschildern ein augenscheinlich unaufgeregtes Angebot an Sandwichs und Tellern. Bei Falafel al Amin erwartet euch die Mischung aus Makali, Halloumi, Falafel und Schawarma – und doch ist nichts so, wie es scheint. Statt der typisch kross frittierten Falafel gibt es hier täglich frisch zubereitete Kichererbsenkugeln, die, von außen leicht knusprig und innen zart, wirklich für einen überraschenden Gaumenschmaus sorgen. Seid gewarnt: mit Knoblauch wird bei der Rezeptur jedenfalls nicht gespart! Je nach Hunger kann sich zwischen kleinem und großem Sandwich entschieden werden. Außerdem überzeugt die hausgemachte Mangosauce neben der herkömmlichen Wahl an Sesam, Knoblauch und Scharf. Für 2,50 Euro stimmt hier in jedem Fall vieles.

Sudanesisch bei Dar4

Innenraum des Dar4 Bistros. Zu sehen sind schwarze Stühle an beiden Seiten, Getränkekisten in der Mitte vor einer Theke. Davor steht eine Frau beim bestellen, Jeans und grünes Langarmshirt.
Foto: Samuel Orsenne

Ähnliches Angebot, gleiches Spiel? Nein, denn bei Dar4 macht vor allem die Erdnuss den Unterschied. Wer es gerne deftig und nussig mag, wird von der sudanesischen Variante des klassischen Falafelangebots begeistert sein. Die Erdnusssauce verfeinert – je nach arbeitenden Personal vielleicht eher: bestimmt – hier sowohl die gefüllten Brottaschen als auch die Teller. Auch unsere Mitglieder der Weddingweiser Pinnwand sind sich einig und lobpreisen die Qualität der Speisen ans „obere Ende der Berliner Falafellandschaft.“

Durch die ganze Stadt zu fahren, um Falafel mit Erdnusssauce zu verspeisen, ist adé! Ab jetzt reicht der Weg in der Reinickendorferstraße 95. Und auch der Preis macht der Kreuzberger Konkurrenz ordentlich zu schaffen. Für 2,50 Euro gibt es hier ein Sandwich auf die Hand! Besonders wohl fühlen sich hier auch vegan und vegetarisch Lebende, die auf der Karte nicht vernachlässigt werden und aus vielen verschiedenen Kombinationen auswählen können. Und ja, auch die Erdnusssause ist rein pflanzlich. Außerdem: hier gibt es eine Rampe, die Rollstuhlfahrenden den kleinen Laden zugänglich macht.

Der Klassiker im Nezha Bistro

Das Logo vom Nezha Bistro zeigt Grillgabel, Schawarmaspieß und Pfannenwender sowie den arabischen Schriftzug des Namens.Bei Mutti schmeckt’s am Besten! Jedenfalls fühlt sich der Besuch bei Nezha in der Badstraße 57 ziemlich familiär an. Hier habe ich mein erstes libanesisches Falafel-Sandwich gegessen – und das mit gutem Grund! Oft bekommt die wartende Kundschaft schon eine Kostprobe vorweg: eine riesige krossbraune Falafel, die mit viel Petersilie, Kreuzkümmel und Knoblauch zubereitet die klassische libanesische Variante verkörpert. Besonders hier: eingekochter, herzhaft gewürzter Spinat sowie die Wahl der Saucen, die neben einer süßfruchtigen Mangosauce auch Avocado bereithält.

Auch in diesem Bistro sind den wildesten Kombinationen keine Grenzen gesetzt. Ich erinnere mich an einen Freund, der sich nicht entscheiden könnte und deshalb einfach ein „Falafel-Halloumi-Makali-Spinat-Sandwich“ bestellte. Insgesamt wickelte sich, damals noch dank Mo hinter dem Tresen, vier Stück vom arabischen Fladenbrot Chubz um die Füllung, bevor es zur Vollendung enggewickelt in den Kontaktgrill kam. Das Ergebnis war enorm – in Geschmack und Größe.

Falafel al Amin, Trifftstraße 6, 13353 Berlin
Dar4, Reinickendorfer Str 95, 13357 Berlin
Nezha Bistro, Badstr.57, 13357 Berlin

Wo schmeckt euch die Falafel am Besten im Wedding? Und was macht sie aus?
Hinterlasst uns gerne Kommentare!


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.