///

Die “Speisekammer” vor der Stephanuskirche in Gefahr

1
Foto: Robert Schimanek

24.11.2019 Eine der kon­flikt­träch­tigs­ten und häss­lichs­ten Ecken im Wed­ding hat inner­halb weni­ger Mona­te ihr Erschei­nungs­bild völ­lig ver­wan­delt: Die Sol­di­ner Stra­ße Ecke Prin­zen­al­lee wur­de durch einen Imbiss­wa­gen vor der Ste­pha­nu­s­kir­che und eine Sitz­ge­le­gen­heit enorm auf­ge­wer­tet. Lei­der liegt bis heu­te kei­ne Geneh­mi­gung des Wagens durch die Denk­mal­schutz­be­hör­de vor. Die­se wäre erfor­der­lich gewe­sen, weil die platz­be­herr­schen­de Kir­che ein Bau­denk­mal ist und durch den Imbiss teil­wei­se ver­deckt ist. Der Wei­ter­be­trieb der “Spei­se­kam­mer” ist ohne Geneh­mi­gung in Gefahr. Der Quar­tiers­rat Sol­di­ner Straße/Wollankstraße appel­liert nun an die Behör­de, die­se für den Zusam­men­halt so wich­ti­ge Insti­tu­ti­on nicht vom Platz zu verbannen.

Offener Appell des Quartiersrats

Im Som­mer, Foto: Samu­el Orsenne

“Der Kir­chen­vor­platz war über Jah­re ein ille­gal bzw. wild genutz­ter Park­platz und Nicht-Ort, an dem sich Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner nicht ger­ne auf­ge­hal­ten haben. Häu­fig ist der Platz in den letz­ten Jah­ren als Kon­flikt­herd für die Anwoh­ner in Erin­ne­rung. Im Quar­tiers­rat war der Vor­platz daher häu­fig auf der Tages­ord­nung und um Lösung der Her­aus­for­de­run­gen wur­de teils kon­tro­vers dis­ku­tiert. Seit ein paar Jah­ren enga­gie­ren sich vie­le Men­schen im Kiez, um eine Auf­wer­tung des Kir­chen­vor­plat­zes im Her­zen des Sol­di­ner Kiezes zu errei­chen. Vie­le Vor­ha­ben sind geschei­tert bzw. haben es bis­lang nicht zur Umset­zung geschafft.

Foto: Samu­el Orsenne

Mit der “Spei­se­kam­mer” und der Sitz­ecke auf dem Kir­chen­vor­platz hat der Kiez einen gro­ßen Gewinn ver­bu­chen kön­nen. Durch die täg­li­che Bewirt­schaf­tung wird der Platz vor der Kir­che deut­lich auf­ge­wer­tet und es ist ein beleb­tes Kli­ma ent­stan­den. Auch kir­chen­eig­ne Ver­an­stal­tun­gen pro­fi­tie­ren von dem regen Trei­ben um die Kir­che. Das wil­de, ille­ga­le Par­ken wur­de redu­ziert und auch die Kon­flik­te am Platz sind spür­bar zurück­ge­gan­gen. Der Quar­tiers­rat begrüßt aus­drück­lich die Bewirt­schaf­tung, Dar­stel­lung und den Stand­ort des Wagens vor der Kir­che auf dem zen­tra­len Platz im Kiez. Mit dem Vor­ha­ben, die “Spei­se­kam­mer” vor der Ste­pha­nu­s­kir­che aus Denk­mal­schutz­grün­den in den Hin­ter­grund zu ver­ban­nen, wür­de die­ser Erfolg zunich­te gemacht. Wir als Vertreter*Innen der Anwohner*Innen des Kiezes wol­len nicht zu dem Zustand von vor sechs Mona­ten zurück. Stel­len Sie sich die Fra­ge, ob das Denk­mal nicht mehr ent­wer­tet wird, wenn vor der Tür wie­der wild geparkt wird und regel­mä­ßig die Poli­zei Kon­flik­te lösen muss. Das ist nicht im Denk­mal­schutz­in­ter­es­se. Bit­te haben Sie ein Ohr für die Stim­me und Sprecher*innen der Anwohner*innen und las­sen Sie uns gemein­sam mit der Kir­chen­ge­mein­de an der Pan­ke und dem Betrei­ber der “Spei­se­kam­mer” eine Lösung fin­den, damit uns der Imbiss und die Sitz­ecke erhal­ten blei­ben. Ger­ne laden wir Sie zu einem Gedan­ken­aus­tausch in die Sta­pha­nu­s­kir­che ein. Treff­punkt: “Spei­se­kam­mer” auf unse­rem klei­nen neu­en Marktplatz!”

Erhalt der Speisekammer

Über die wei­te­re Ent­wick­lung wer­den wir unse­re Lese­rin­nen und Leser selbst­ver­ständ­lich auf dem Lau­fen­den hal­ten.

Link zur Denkmalschutzbehörde

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

1 Comment

  1. Wie­so wird eigent­lich alles was hier in Gesund­brun­nen schön läuft kaputt gemacht? Erst wird der wirk­lich schö­ne Floh­markt am Lui­sen­bad ein­ge­stellt. Eine Per­le im Bezirk, dann wird plötz­lich den Spä­tis im Sol­di­ner Quar­tier das Keben schwer gemacht und wir haben nun Sonn­tags kei­nen Bäcker und Treff­punkt mehr und jetzt auch noch das. Kaum freut man sich über etwas, wird es kaputt gemacht. Sol­len sie doch end­lich gegen die Spiel­höl­len und den Dreck vor­ge­hen. An der Pan­ke sind viel zu wenig Müll­ei­mer und die­se wer­den auch noch sel­ten geleert.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.