Die Kolumne: Knete und Knigge

Bibliothek am Luisenbad (Quelle: panke.info)
Biblio­thek am Lui­sen­bad (Quel­le: panke.info)

Es gibt immer was zu kämp­fen im Wed­ding. Das Gute ist, dass meist für etwas gerun­gen wird. Für mehr Geld in Sachen Bil­dung, für eine sau­be­re Pan­ke und – ja – jetzt auch für bes­se­res Beneh­men. Initi­iert vom Ver­ein Mit­spiel­ge­le­gen­heit, haben sich Kin­der und Jugend­li­che aus dem Sol­di­ner Kiez in dem Foto­gra­fie- und Thea­ter­pro­jekt “Alles Knig­ge, oder was?” mit dem Zusam­men­le­ben von Men­schen unter­schied­lichs­ter Kul­tu­ren, Reli­gio­nen und Lebens­auf­fas­sun­gen aus­ein­an­der­ge­setzt. Das Ergeb­nis ist vom 25. August an in der Stadt­teil­bi­blio­thek am Lui­sen­bad zu sehen. Mit sei­nen Pro­jek­ten ver­sucht der Ver­ein, Kin­der aus sozi­al schwä­che­ren Kiezen zu stär­ken. Das ist löb­lich! Aller­dings: Gutes Beneh­men – das ist klar – hat nichts mit dem Kon­to­stand zu tun.

Autor: Ulf Teichert

Die Kolum­ne erscheint eben­falls Sams­tag in der Wed­din­ger Aus­ga­be des Ber­li­ner Abendblatts.

 

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.