GESCHLOSSEN “Die 3 Lügner”: In Wahrheit gibt’s hier mehr als Wein

3 Lügner 2Drei Män­ner tun sich zusam­men. Da sie sich ger­ne auf ein Gläs­chen Wein ver­ab­re­den – oder auch schon ein­mal auf eine gan­ze Fla­sche – haben sie eine Idee. Ein stil­vol­ler Laden für anspruchs­vol­le Genie­ßer, wie sie es selbst sind. Klingt ver­we­gen, im Wed­ding Wein und Fein­kost zu verkaufen!

3 Lügner 1Hai­dar Tahmaz hat im Wed­ding eini­ges aus­pro­biert. Mit dem klei­nen, aber fei­nen Café Hubert ist ihm schon ein Ach­tungs­er­folg gelun­gen. “2012 waren wir weit und breit die ers­ten, die alles selbst geba­cken haben”, erin­nert sich der 35-jäh­ri­ge Wed­din­ger. Mit sei­ner dama­li­gen Geschäfts­part­ne­rin hat­te er das Kon­zept des Hubert schon erfolg­reich in der Char­lot­ten­bur­ger Sua­rez­stra­ße aus­pro­biert. Inzwi­schen ist der sei­ner­zei­ti­ge Pio­nier mit hoch­wer­ti­ger Gas­tro­no­mie längst nicht mehr allein auf der Tege­ler Stra­ße. “Ich freue mich aber über jeden, der hier mit gutem Essen Erfolg hat”, sagt Tahmaz, der die Gas­tro-Kon­kur­renz einer rei­nen Spä­ti- und Imbiss-Mono­kul­tur vorzieht.

“Wir verkaufen, was wir selbst gern trinken”

3 Lügner 3In Gemein­schafts­ar­beit mit dem Arzt und Unter­neh­mer Dirk Plei­mes und dem Event-Mana­ger Ali Al-De’bi ist in 2015 in Sicht­wei­te des Hubert das “Die drei Lüg­ner” ent­stan­den, eine Mischung aus Wein‑, Fein­kost­ge­schäft und Café. Der Name macht schon ein­mal neu­gie­rig. Wirkt das Geschäft von außen ein wenig impro­vi­siert, ändert sich der Ein­druck, sobald man den Gast­raum betritt – ein Jahr lang haben die Geschäfts­part­ner und Freun­de hier reno­viert. Blick­fang des Ladens, der 30 Jah­re lang als Büro dien­te, ist ganz klar ein Kachel­ofen aus den 1840er-Jah­ren, der dem Raum nicht nur optisch Wär­me ver­leiht. Sala­mi, Par­ma­schin­ken, Käse, medi­ter­ra­ne Pas­ten, Cremes, Foc­cac­cia, Pani­ni zube­rei­tet von pro­fes­sio­nel­len Köchen – alles selbst­ge­macht, bis auf den Wein, den die “drei Lüg­ner” von einer klei­nen Aus­wahl an Lie­fe­ran­ten und Wein­gü­tern bezie­hen. Der deut­sche Wein ist von der reno­mier­ten Baden-Bade­ner Win­zer­ge­nos­sen­schaft, ansons­ten gibt es einen Schwer­punkt auf ita­lie­ni­schem Reben­saft. “Wir ver­kau­fen, was wir selbst gern trin­ken oder was unse­re Kun­den emp­feh­len und fei­len bestän­dig an unse­rer kuli­na­ri­schen Ange­bo­ten”, erklärt Tahmaz. Nur aus Mas­sen­pro­duk­ti­on soll der Wein nicht kom­men. Wer auf guten Kaf­fee steht, wird sich über die voll­me­cha­ni­sche Maschi­ne aus dem Jahr 1961 freu­en, die für hohe Qua­li­tät steht.

Hoffentlich kein Fremdkörper im Kiez

3 Lügner 4“Die Schlie­ßung des Fein­kost­la­dens in der Trift­stra­ße führ­te zu vie­len Anfra­gen nach guten Lebens­mit­teln”, erzählt Tahmaz. “Klar sind wir nicht sehr preis­güns­tig, aber wir ver­kau­fen eben auch hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te”, sagt der gelern­te Poli­tik­wis­sen­schaft­ler. Ihm ist wich­tig, dass die Mit­ar­bei­ter den Kiez gut ken­nen, mög­lichst hier woh­nen, und dass das Geschäft – trotz allem – nicht wie ein Fremd­kör­per im Spren­gel­kiez wirkt. Und ob die “Lüg­ner” tat­säch­lich guten Wein ver­kau­fen, in dem ja die Wahr­heit lie­gen soll? Das soll­te jeder Genie­ßer für sich selbst ausprobieren.

Die drei Lüg­ner – kuli­na­ri­sches Weinkontor

Tege­ler Str. 31, 13353 Berlin

www.diedreiluegner.com

Wein gibt es auch im “Kami­ne und Wein”, im “Spi­ri­tus Mun­di” und in der Win­ze­rei Lüttmer

 


4 Kommentare
  1. […] Ganz nüch­tern ist dage­gen die Atmo­sphä­re bei den „Drei Lüg­nern“ im Spren­gel­kiez, die den Spruch „im Wein liegt Wahr­heit“ auf die Pro­be stel­len. Schwer­punkt sind ita­lie­ni­sche und badi­sche Wei­ne.  Arti­kel über die Drei Lügner […]

  2. […] das etwas mit Ski­hüt­te, Schrank­wand oder Eck­knei­pe zu tun hat. Der Fein­kost- und Wein­la­den “Die 3 Lüg­ner” drei Haus­num­mern wei­ter ist seit 2015 ein Able­ger des Hubert, die Teams arbei­ten miteinander […]

  3. […] er sich an der Tege­ler wun­dern. Denn inzwi­schen ist der Long­board-Laden umge­ben von Cafés, einem Wein­la­den, einem Blu­men­ge­schäft, dem Bio­la­den, der Zweig­Stel­le, einem Pub und einigen […]

  4. “Wer auf guten Kaf­fee steht, wird sich über die voll­me­cha­ni­sche Maschi­ne aus dem Jahr 1961 freu­en, die für hohe Qua­li­tät steht.”

    Man lernt immer wie­der dazu.…

    Ich dach­te es ist die Kaffeesorte 🙂 🙂 🙂

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.