Der PopChor Wedding feiert Jubiläum

Foto Leo M .Weyrauch

26.09.2019 Am Samstag, den 28.9. feiert der PopChor Wedding sein 5-jähriges Bestehen. Unter der Leitung von Johannes Holtz werden Popsongs neu interpretiert. Von Udo Lindenberg bis Amy Winehouse, von rockig bis poppig -alle Arrangements sind original „made im Wedding“, für alle Menschen ob groß, ob klein, mit oder ohne Singerfahrung. Angefangen hat alles im Kiki Sol, aber dieser Probenort wurde schnell zu klein. Mittlerweile ist der PopChor Wedding fester Bestandteil der Nachbarschaftsarbeit des Olof-Palme-Zentrums. 

Über die Grenzen des Wedding hinweg ist der PopChor Wedding bekannt in der Berliner Chorszene für mitreißende Konzerte, bei denen sowohl die Sänger als auch das Publikum einen kurzweiligen Abend erleben können. Das Programm am Samstag wird ein buntes Potpourri aus Klassikern vom PopChor Wedding und neuen Songs, die an diesem Abend Weltpremiere feiern. Neben der bekannten Gitarrenbegleitung werden weitere Instrumente erklingen. Mit Cajon, Klavier und Beatbox wird der Chorklang erweitert – irgendwo zwischen klassischem Chorkonzert und modernem Popkonzert.

Kann man noch mitmachen?

Interessierte Sängerinnen und Sänger müssen leider vertröstet werden mit dem Hinweis auf eine sehr lange Warteliste. Der PopChor Wedding ist einer der wenigen Chöre, bei denen es auch für Männerstimmen eine Warteliste gibt.

Wie wird das Jubiläum gefeiert?

Foto: Nico Mück

Das Jubiläumskonzert findet am Samstag, den 28. September im Jazzinstitut der UdK statt. Der Georg-Neumann-Saal bietet die richtige Größe für einen Chor mit über 40 Beteiligten. Im Vorprogramm singt der Vox Pop Chor Berlin und bei der Aftershowparty gibt es die Möglichkeit, die Mitglieder des PopChors Wedding persönlich kennenzulernen. Karten sind für 10/8€ online erhältlich, Resttickets gibt es an der Abendkasse. Weitere Infos und Tickets gibt es im Netz unter www.popchor-wedding.de oder https://www.eventbrite.de/e/5-jahre-popchor-wedding-tickets-61595405516.

Samstag, 28.09.2019 Georg-Neumann-Saal, Einsteinufer 43, Einlass 20 Uhr, Beginn 20:30 Uhr, Eintritt: 10/8 €


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.