Das Wichtigste der Woche im Wedding

Letzte Woche hieß es noch „geschlossen“, nun ist sie doch wieder offen: die Traglufthalle des Kombibads Seestraße. Eine weitere erfreuliche Nachricht dabei: „Die Traglufthalle (…) ist ab Montag für jedermann zugänglich. Wochentags bis 16 Uhr könne die Allgemeinheit das 50-Meter-Sportbecken mit acht Bahnen sowie ein ebenfalls 50 Meter langes Nichtschwimmerbecken nutzen“. (rbb24)
Zuvor war die Traglufthalle nur für Vereine offen, da es aber Probleme mit der Heizung gibt, wird nun einfach die feste gegen provisorische Halle getauscht. Ein guter Kompromiss.

Von Straßen und Herzen

Über die neuen Straßennamen im Afrikanischen Viertel kann man sich aufregen oder sich darüber freuen, je nach Perspektive. Aber was mit der Behandlung der Widersprüche der Anwohner gegen die neuen Namen passiert ist, ist – vor allem angesichts der vielen Ungereimtheiten bei der Namensfindung – ein Schlag ins Gesicht. Und zwar ins Gesicht von demokratisch denkenden Menschen, finden wir zumindest.

Kulturtipp: Das MORPHtheater im Kulturpalast Wedding hat ein Stück für Jugendliche und Erwachsene im Programm: „Wir zeigen „Romeo und Julia“ als die Geschichte zweier Youtuber, die ihren Followern ihre Sicht auf die Ereignisse in Shakespeares Tragödie erzählen.“ Im Januar noch am Do. 23.1. und Fr 24.1. um 10.00 Uhr und Sa. 25.1. 20.00 Uhr in der Freienwalder Str. 20.

Karten jeweils 6 € / 4,50 € | für Gruppen 4,00 € pro Person

Foto Alexandra Bohn

Sporttipp: In der Eishockey Regionalliga Ost – Saison 2019/2020 spielt am Smastag um 19.00 Uhr FASS Berlin gegen die Chemnitz Crashers. Natürlich im Erika-Hess-Eisstadion. Eintritt – €5,00

Vor einiger Zeit berichteten wir bereits, dass das Virchow-Klinikum eines der führenden Herzzentren der Welt bekommen soll. Es geht offenbar voran. Neben einem klimaneutralen Neubau, soll sich der Campus möglicherweise Richtung Spree öffnen und ein Radschnellweg mit in die Architektur einbezogen werden. Vermeldet der Tagesspiegel. Sollte das Virchow-Klinikum tatsächlich bis zur Spree ausgebaut werden, dürften laut unserer bescheidenen Weddingweiser-Expertise aber noch einige Jahrzehnte vergehen.

Tweet der Woche

Wollt ihr schneller informiert werden? Dann abonniert doch unseren Newsletter, der euch jeden Donnerstagmorgen ins E-Mail-Postfach flattert.


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.