Wikimania_2014_by_Dschwen_3200
Dirk F., Foto von Dani­el Schwen, CC BY-SA 3.0

Am Frei­tag fin­det sich das neu gegrün­de­te Wiki­pe­dia-Pro­jekt “Wiki­Wed­ding” für ein ers­tes, öffent­li­ches Tref­fen im Schra­ders ein. Das Ziel des Pro­jekts ist auch schon gefun­den: in den nächs­ten sechs Mona­ten Wiki­pe­dia­ner und akti­ve Wed­din­ger zusam­men­brin­gen und gemein­sam so vie­le Wed­dinginhal­te in die freie Enzy­klo­pä­die Wiki­pe­dia wie mög­lich zu stel­len. Der­zeit sind es laut Pro­jekt gera­de ein­mal zir­ka 100 Arti­kel, die über den Wed­ding zu fin­den sei­en. Um dies zu ändern, bedarf es aber nicht nur inter­es­sier­ter Autoren, son­dern auch Bil­der – vie­ler, vie­ler Bil­der. Und viel­leicht auch ein biss­chen Glück. Wir haben uns für euch mit einem der Begrün­der des Pro­jekts getroffen.

Geschichte und Idee des WikiWedding-Projekts

Dirk, einer der Initia­to­ren des Wiki­Wed­ding-Pro­jekts stammt gar nicht aus dem Wed­ding, son­dern wohnt ganz über­ra­schend im weit ent­fern­ten Schö­ne­berg. Seit 2008 ver­fasst und aktua­li­siert er schon Arti­kel für die freie Enzy­klo­pä­die. Ganz beson­ders die absei­ti­gen, die absur­den, die fast schon ver­ges­se­nen The­men haben es ihm mitt­ler­wei­le angetan.

Obere Müllerstraße...
Obe­re Müllerstraße…

So begann auch sein Inter­es­se für den Wed­ding. “Mir fiel auf, dass ich über­haupt nichts über die Stra­ße wuss­te”, stell­te er eines Tages fest, wäh­rend er die mehr als drei Kilo­me­ter lan­ge Mül­ler­stra­ße in Rich­tung Nor­den durchfuhr.

Seit­dem ließ ihn der Wed­ding nicht mehr los. Er begann zu recher­chie­ren, co-orga­ni­sier­te eine “wiki­pe­dia­ni­sche Stadt­tour” im Wed­ding, ganz so wie er sie auch schon in Neu­kölln mit­mach­te und tauch­te tie­fer in die Wed­din­ger Mate­rie ein. Dass es auf den Wiki­pe­dia-Sei­ten selbst nur zir­ka 100 Arti­kel zum Wed­ding gibt, das wurm­te ihn.

Und da es natür­lich viel mehr Spaß mache, gänz­lich neue Arti­kel zu schrei­ben, als bereits bestehen­de zu ergän­zen, war die Idee des Wiki­Wed­ding-Pro­jekts schnell gebo­ren. Mitt­ler­wei­le umfasst das Pro­jekt zir­ka zehn Per­so­nen, von denen vier im Wed­ding wohnen.

Besonderes Anliegen: Bilder des Weddings

Wiki­pe­dia-Akti­ve bemü­hen sich, ihre Arti­kel mög­lichst umfas­send zu illus­trie­ren. Dabei sto­ßen sie jedoch häu­fig auf Beschrän­kun­gen, denn oft­mals fehlt ent­we­der die lizenz­recht­li­che Frei­ga­be oder gene­rell das pas­sen­de Mate­ri­al. Wie sah es zum Bei­spiel auf der Mül­ler­stra­ße 1990 aus? Wel­che Knei­pe befand sich vor 2005 noch an der Stra­ßen­ecke? Ganz beson­ders fällt die Zeit von 1920 bis 2004 immer wie­der durch ihre Foto-Armut auf.

Das Projekt besuchen und mitmachen

Wer selbst ger­ne schreibt, wer sich für ein Wed­din­ger The­ma beson­ders inter­es­siert oder weiß, wo es Fund­gru­ben von alten Bil­dern und Quel­len zu ent­de­cken gibt (viel­leicht sogar der eige­ne Kel­ler), der ist herz­lich dazu ein­ge­la­den, sich an das Pro­jekt zu wen­den. Dirk wie auch sei­ne Mit­strei­ter sind ent­we­der an die­sem Frei­tag im Schra­ders bei einem ent­spann­ten Heiß­ge­tränk zu errei­chen oder ansons­ten jeder­zeit per mail.

WikiWedding-Projekt
Wiki­Wed­ding-Pro­jekt

Wer neu­gie­rig gewor­den ist und ein­mal einen Blick hin­ter die Kulis­sen wer­fen möch­te, der sieht auf der inter­nen Arbeits­lis­te, wel­che Arti­kel der­zeit noch erstellt wer­den müss­ten. Dort fin­den sich bei­spiels­wei­se auch vie­le Orte, die wir Wed­din­ger aus unse­rem All­tag ken­nen. Zum, Bei­spiel der Max-Josef-Metz­ger-Platz, der Wed­ding­platz oder auch das Kom­bi­bad See­stra­ße. Und die­se drei sind nur ein Bei­spiel dafür, wie wenig Wis­sen über den Wed­ding bei Wiki­pe­dia zu fin­den ist.

 

Die Ber­li­ner Wiki­pe­dia-Com­mu­ni­ty bie­tet zwei regel­mä­ßi­ge öffent­li­che Sprech­stun­den an:

jeweils sonn­tags von 16 bis 18 Uhr

im Nach­bar­schafts­la­den Butt­mann­stra­ße 16, Ber­lin-Gesund­brun­nen (U Pankstraße)

jeweils mon­tags von 16 bis 18 Uhr

Nächs­ter Ter­min: 11. Juli 2016

in der Schil­ler-Biblio­thek in Ber­lin-Wed­ding (U Leopoldplatz)

Arbeits­lis­te des WikiWedding:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:WikiWedding/Arbeitsliste
(Lis­te wird stän­dig erweitert)

Web­sei­te des WikiWedding-Projekts:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:WikiWedding

Kon­takt: [email protected]

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.