Centre Francais sucht Zeitzeugen aus der Alliiertenzeit

Das Centre Francais sucht Zeitzeugen
Das Cent­re Fran­cais sucht anläss­lich sei­nes bevor­ste­hen­den 60. Geburts­tags Zeit­zeu­gen. Foto: Birkemeyer/Centre Francais

Das Cent­re Fran­cais in der Mül­ler­stra­ße – wie lan­ge gibt es das eigent­lich schon? Schon immer! So ganz kor­rekt ist das nicht. Rich­tig ist, dass es schon seit 1961 ein Kul­tur­zen­trum in der Mül­ler­stra­ße 74 gab. Es trug den Namen Cent­re Cul­tu­rel Fran­çais und wur­de von der fran­zö­si­schen Mili­tär­re­gie­rung eröff­net. Wie war das damals und wie ging die Geschich­te wei­ter? Das aktu­el­le Team des Cent­re Fran­cais stö­bert anläss­lich des bevor­ste­hen­den Jubi­lä­ums in der Geschich­te des Orts und bit­tet Zeit­zeu­gen, sich zu melden.

Wer kann sich noch gut erinnern?

Bis zum 60. Geburts­tag des Cen­tres soll die Geschich­te des Hau­ses wie­der ans Tages­licht geholt wer­den. Lang­fris­tig ist laut Cent­re Fran­cais eine Aus­stel­lung geplant. Der­zeit unter­stützt die Geschichts­stu­den­tin Sophie Lutz das Team in der Mül­ler­stra­ße bei den Recher­chen im Rah­men eines Praktikums.

Weil Archi­ve der­zeit geschlos­sen sind, will sie sich vor allem auf Zeit­zeu­gen­ge­sprä­che stüt­zen. Ursprüng­lich war die Stu­den­tin davon aus­ge­gan­gen, dass das Cent­re von Deut­schen wie auch Fran­zo­sen glei­cher­ma­ßen besucht wur­de. Bei den bis­he­ri­gen Recher­chen stell­te sich aber her­aus, dass es vor allem die deut­schen Nach­ba­rin­nen und Nach­barn waren, die die Ein­rich­tung besuch­ten. Sophie Lutz bit­tet Wed­din­ger und Men­schen aus dem angren­zen­den Rei­ni­cken­dorf, sich zu mel­den: „Des­halb wäre es sehr inter­es­sant, mit deut­schen Zeitzeug:innen zu spre­chen!“ Dar­über hin­aus ist sie auf der Suche nach inter­es­san­tem Mate­ri­al zur Geschich­te des Hau­ses wie alte Kino­ti­ckets, Fotos, Doku­men­te oder Bibliotheksausweise.

Wel­che Spu­ren haben die Allier­ten im fran­zö­si­schem Sek­tor hin­ter­las­sen? Wie war das damals im Haus in der Mül­ler­stra­ße 74? Sophie Lutz und das Team des Cent­re Fran­cais hofft, das mit Hil­fe von Men­schen aus der Nach­bar­schaft noch bes­ser zu ver­ste­hen. Das Cent­re Fran­cais ist tele­fo­nisch unter (030) 12 08 60 30 und per E‑Mail unter info@centre-francais.de erreichbar.


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.