Centre Francais sucht Zeitzeugen aus der Alliiertenzeit

Das Centre Francais sucht Zeitzeugen
Das Cent­re Fran­cais sucht anläss­lich sei­nes bevor­ste­hen­den 60. Geburts­tags Zeit­zeu­gen. Foto: Birkemeyer/Centre Francais

Das Cent­re Fran­cais in der Mül­ler­stra­ße – wie lan­ge gibt es das eigent­lich schon? Schon immer! So ganz kor­rekt ist das nicht. Rich­tig ist, dass es schon seit 1961 ein Kul­tur­zen­trum in der Mül­ler­stra­ße 74 gab. Es trug den Namen Cent­re Cul­tu­rel Fran­çais und wur­de von der fran­zö­si­schen Mili­tär­re­gie­rung eröff­net. Wie war das damals und wie ging die Geschich­te wei­ter? Das aktu­el­le Team des Cent­re Fran­cais stö­bert anläss­lich des bevor­ste­hen­den Jubi­lä­ums in der Geschich­te des Orts und bit­tet Zeit­zeu­gen, sich zu melden.

Wer kann sich noch gut erinnern?

Bis zum 60. Geburts­tag des Cen­tres soll die Geschich­te des Hau­ses wie­der ans Tages­licht geholt wer­den. Lang­fris­tig ist laut Cent­re Fran­cais eine Aus­stel­lung geplant. Der­zeit unter­stützt die Geschichts­stu­den­tin Sophie Lutz das Team in der Mül­ler­stra­ße bei den Recher­chen im Rah­men eines Praktikums.

Weil Archi­ve der­zeit geschlos­sen sind, will sie sich vor allem auf Zeit­zeu­gen­ge­sprä­che stüt­zen. Ursprüng­lich war die Stu­den­tin davon aus­ge­gan­gen, dass das Cent­re von Deut­schen wie auch Fran­zo­sen glei­cher­ma­ßen besucht wur­de. Bei den bis­he­ri­gen Recher­chen stell­te sich aber her­aus, dass es vor allem die deut­schen Nach­ba­rin­nen und Nach­barn waren, die die Ein­rich­tung besuch­ten. Sophie Lutz bit­tet Wed­din­ger und Men­schen aus dem angren­zen­den Rei­ni­cken­dorf, sich zu mel­den: „Des­halb wäre es sehr inter­es­sant, mit deut­schen Zeitzeug:innen zu spre­chen!“ Dar­über hin­aus ist sie auf der Suche nach inter­es­san­tem Mate­ri­al zur Geschich­te des Hau­ses wie alte Kino­ti­ckets, Fotos, Doku­men­te oder Bibliotheksausweise.

Wel­che Spu­ren haben die Allier­ten im fran­zö­si­schem Sek­tor hin­ter­las­sen? Wie war das damals im Haus in der Mül­ler­stra­ße 74? Sophie Lutz und das Team des Cent­re Fran­cais hofft, das mit Hil­fe von Men­schen aus der Nach­bar­schaft noch bes­ser zu ver­ste­hen. Das Cent­re Fran­cais ist tele­fo­nisch unter (030) 12 08 60 30 und per E‑Mail unter info@centre-francais.de erreichbar.

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.