////

Kaffee, Kuchen und Leckereien:
Café Siuts: Raus aus dem Wedding lohnt sich

Manch­mal sind Sachen nicht so klar. Wo der Wed­ding endet und wo Rei­ni­cken­dorf anfängt, ist vie­len nicht immer bewusst. Genau in die­sem Grenz­be­reich liegt das Siuts Café & Fei­nes. Was aber klar ist: Das Gas­tro­no­me­n­paar Siuts hat etwas ganz Beson­de­res geschaf­fen, das unge­wohn­te Qua­li­tät und Klas­se in den Let­te­kiez bringt.

Anna und Jonas Siuts woh­nen ganz in der Nähe und haben in ihrem Umfeld immer ein schö­nes Café ver­misst. Da sie ohne­hin das Restau­rant im Muse­um “Ham­bur­ger Bahn­hof” betrei­ben, grün­de­ten sie kur­zer­hand einen Able­ger in der Micke­stra­ße Ecke Reginhard­stra­ße, wo Deli­ka­tes­sen und Kuchen aus ihrer Küche ver­kauft wer­den. „Wir bie­ten Früh­stück mit selbst­ge­ba­cke­nem Brot, wech­seln­de Lunch­ge­rich­te zur Mit­tags­zeit, fri­sches Eis der Manu­fak­tur Eisen­gel­chen und natür­lich unse­re Tor­ten und Kuchen“, erklärt die 33-jäh­ri­ge Anna. Die Spei­sen kön­nen aber auch ins Büro oder nach Hau­se mit­ge­nom­men werden.

Qualitätsversprechen inklusive

Soweit es mög­lich ist, wer­den nach­hal­tig und bio­lo­gisch erzeug­te Lebens­mit­tel ver­wen­det. Dar­aus wer­den Tor­ten, Kuchen, Cup­ca­kes und auch das eige­ne Brot gefer­tigt. Kräu­ter wach­sen im eige­nen Gar­ten. Wenn es um die Geträn­ke geht, könnt ihr euch auf Fritz-Kola, Meckat­zer Bier aus dem All­gäu und Was­ser von Viva con Aqua freu­en. Auch die Kaf­fee­boh­nen stam­men aus Fair-Tra­de Betrie­ben; die Bio-Tee­spe­zia­li­tä­ten sind von Pure Tea. 

Das aus­ge­spro­chen gemüt­li­che Café bie­tet kos­ten­lo­ses WLAN. Es ver­fügt innen über knapp 20 Sitz­plät­ze an Tischen sowie vier Bar­plät­ze am Tre­sen – mit Son­nen­schein am Vor­mit­tag. Es gibt auch eine Ter­ras­se mit 40 Plät­zen für alle Frisch­luft­fans. Auf jeden Fall bringt das Siuts eine unge­wohn­te Note in den bis­her völ­lig unschein­ba­ren Kiez am Süd­rand von Rei­ni­cken­dorf am Über­gang zum Wed­ding. “Wir woh­nen in der Gegend und fan­den, dass hier ein gutes Café fehlt”, erzählt Jonas Siuts im Gespräch. Die bei­den Betrei­ber haben übri­gens schon in ver­schie­de­nen Ster­ne­re­stau­rants gear­bei­tet und brin­gen einen hohen Anspruch an die Qua­li­tät ihrer Spei­sen mit. 

Auch wenn ihr für ein paar Meter dem Wed­ding her­aus­müsst: Falls euch mal nach einem Früh­stück, einem Lunch oder einem Kuchen­nach­mit­tag im Let­te­kiez zumu­te ist, pro­biert ger­ne ein­mal die­ses neue Café aus. Übri­gens wird der Name oft falsch geschrie­ben oder aus­ge­spro­chen (Si-uts heißt es rich­tig) – es han­delt sich tat­säch­lich um kei­nen Kunst­be­griff, son­dern viel­mehr um einen echt frie­si­schen Namen. 

Da zu dem Café ein Cate­ring-Ser­vice gehört, könnt ihr nicht nur die Räum­lich­kei­ten selbst für Fami­li­en­fei­ern mie­ten, son­dern auch noch Speis und Trank dazubuchen. 

Web­site

Café Siuts, Mickestr. 1/Ecke Reginhard­stra­ße , Tel. 030 25779228 geöff­net Mi-So 10–17 Uhr

Insta­gram

Fotos: Paul Wink­ler / Siuts

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.