An der Panke, in der Panke…

Papierboote segeln auf der PankeWenn der Wedding den Bach runtergeht, dann merken wir das auch an der Panke. Dort sammelt sich Treibgut; Müll, Einkaufswagen und Gefährte aller Art. Manchmal treiben aber auch schöne Dinge dieses bescheidene und ein wenig versteckte Gewässer hinunter, die uns daran erinnern: Alles ist im Fluss, auch im Wedding.

Ausdruck unserer Zeit

An der immer gleichen Stelle, der Walter-Röber-Brücke, beobachtet unsere Leserin Svenja Künstler, was so alles in der Panke schwimmt. Die neuerdings im Straßenbild aufgetauchten E-Scooter werden nicht nur unsachgemäß abgestellt, sondern vielleicht auch aus Frust falsch „geparkt“:

Ein E-Scooter als Treibgut in der Panke Foto: Svenja Künstler

Schon wenige Tage nach diesem Bild entstand, ebenfalls an der Walter-Röber-Brücke (Wiesenstraße) ein Foto – da hatte jemand noch einen Koffer in Berlin….

Ein Koffer als Treibgut in der Panke Foto: Svenja Künstler

Der Klassiker: Warum sollten Einkaufswagen immer nur auf Gehwegen herumstehen und den Weg versperren? Man kann sie auch in der Panke „entsorgen“…

Ein Einkaufswagen wird aus der Panke gezogen
Bei einer Putzaktion wird ein Einkaufswagen herausgefischt

Da freut man sich doch, wenn mal etwas auf der Panke schwimmt, das uns verzaubert und erfreut.

So wie diese Dinge, die in den letzten Jahren ganz bewusst die Panke entlanggetrieben, flussabwärts gesegelt oder entlangbewegt wurden.

Am kommenden Samstag (31. August 2019) ist wieder Panke-Parcours – dazu gehört auch ein Entenrennen (Start 17 Uhr, Heubuder Brücke).


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.