//

ALBA Grundschulliga: Start mit Weddinger Basketball-Kiezturnier

kiezturnier1
Hen­ning Har­nisch beim Kiezturnier.

Gro­ßer Jubel hall­te durch die Sport­hal­le, als ALBA-Jung­pro­fi Ismet Akpi­nar am 11. Novem­ber die bei­den Mann­schaf­ten der Vine­ta-Grund­schu­le als Sie­ger des Kiez­tur­niers ver­kün­de­te. Ein tol­ler Erfolg für die Schu­le im Gesund­brun­nen, die sich 2012 bewusst für das Bas­ket­ball­pro­gramm von ALBA Ber­lin und den Wed­din­ger Wie­seln ent­schie­den hat. Mit die­sem Tur­nier begann die dies­jäh­ri­ge Sai­son der ALBA Grundschulliga.

Ins­ge­samt zwölf Teams aus neun Grund­schu­len, haupt­säch­lich aus dem Wed­ding und Gesund­brun­nen, waren am 11. Novem­ber in die Sport­hal­le Put­bus­ser Stra­ße gekom­men, um an einer rund­um gelun­ge­nen Bas­ket­ball­ver­an­stal­tung teil­zu­neh­men. Fürs gut orga­ni­sier­te Drum­her­um hat­ten die gast­ge­ben­de Vine­ta-Grund­schu­le, ALBA Ber­lin und die Wed­din­ger Wie­sel gemein­schaft­lich gesorgt.

Auch eine Ober­schu­le war beim Tur­nier mit dabei: Schü­ler der Heming­way-Schu­le (ISS) – Teil des Wed­din­ger Bas­ket­ball-Schul­netz­werks von ALBA Ber­lin und den Wed­din­ger Wie­seln – stan­den der Tur­nier­or­ga­ni­sa­ti­on, dem Cate­ring und den Grund­schul­teams sel­ber hel­fend zur Sei­te. Eine Koope­ra­ti­on der Bas­ket­ball-Schu­len im Wed­ding, die ganz prak­tisch in die Tat umge­setzt und gelebt wird.

In der „Wett­kampf­klas­se IV Mäd­chen“ (Jahr­gän­ge 2002 bis 2005) spiel­ten acht Teams zuerst in einer zwei­ge­teil­ten Vor­run­de gegen­ein­an­der, in der dar­auf fol­gen­den Plat­zie­rungs­run­de wur­den schließ­lich alle Plät­ze aus­ge­spielt. Die „Wett­kampf­klas­se V Mixed“ war durch die Absa­ge einer Schu­le nur mit drei Teams besetzt, sodass die Kin­der (Jahr­gän­ge 2004 und jün­ger) jeweils zwei­mal gegen­ein­an­der, also in einer Hin- und Rück­run­de spielten.

Pas­sen, Drib­beln, Wer­fen – Wer kann es am besten?

kiezturnier2
Die Teams in der Vineta-Grundschule.

In der klei­nen Schul­turn­hal­le der Vine­ta-Grund­schu­le sel­ber war­te­te noch ein beson­de­res High­light auf die Kids: der Test­par­cours von „kinder+Sport Bas­ket­ball Aca­de­my“. Hier wer­den alle Bas­ket­ball-Grund­tech­ni­ken – bei­spiels­wei­se Koor­di­na­ti­on, Pas­sen, Drib­beln, Wer­fen – in einem fest­ge­leg­ten Pro­ze­de­re getes­tet. Als Lohn winkt ein Tri­kot, je nach Test-Level in Weiß (Anfän­ger) oder Blau, viel­leicht bald in noch ande­ren Far­ben, wel­che nach dem Gür­tel­far­ben der Kampf­sport­ar­ten ange­lehnt ist.

Für eine klei­ne Über­ra­schung sorg­te die Teil­nah­me von ALBA-Vize­prä­si­dent und Initia­tor des ber­lin­wei­ten Bas­ket­ball-Schul­pro­gramms Hen­ning Har­nisch als Schieds­rich­ter. Ganz bewusst will ALBA Ber­lin zukünf­tig mehr Ex-Pro­fi­spie­ler als Schieds­rich­ter fit machen. Hen­ning Har­nisch geht mit gutem Bei­spiel vor­an und setzt sei­ne Idee gleich in die Tat um. Bas­ket­ball-Spie­le wer­den immer durch zwei Schieds­rich­ter gelei­tet, der jewei­li­ge Part­ner konn­te somit Anfän­ger-Schieds­rich­ter Har­nisch bei der einen oder ande­ren Fra­ge hel­fen oder auch den einen oder ande­ren „Pfiff neh­men“ und für ihn in die Bre­sche springen.

Vine­ta-Grund­schü­ler ohne Nie­der­la­ge auf dem Siegerpodest

In der jün­ge­ren Alters­klas­se setz­te sich schließ­lich die Vine­ta-Grund­schu­le in ihren vier Spie­len sou­ve­rän ohne Nie­der­la­ge durch. Das letz­te Spiel zwi­schen der Gesund­brun­nen- und Han­sa-Grund­schu­le ende­te denk­bar knapp mit 10:11 – bei­de Mann­schaf­ten haben toll gekämpft. Die Han­sa-Grund­schu­le erreich­te den zwei­ten, die Gesund­brun­nen-Grund­schu­le somit den drit­ten Platz.

Bei den Mäd­chen kam durch die Vor­run­de und Plat­zie­rungs- bzw. Final­spie­le doch eine gan­ze ande­re Dra­ma­tik zum Zuge. In den zwei Vie­rer­grup­pen spiel­ten die jeweils bei­den Erst­plat­zier­ten je ein Über­kreuz­spiel aus (Halb­fi­na­le), um sich für das Spiel um Platz 3 und das Fina­le zu qua­li­fi­zie­ren. Im Spiel um Platz 3 kämpf­ten die Wil­helm-Hauff- und die Leo-Lion­ni-Grund­schu­le bis zum Schluss enga­giert um den Sieg. Als die letz­te Minu­te anbrach, stand es 16:14 für die Hauff-Grund­schu­le. Die Lion­ni-Spie­le­rin konn­te noch kurz vor Abpfiff auf den Korb wer­fen, doch der Ball ver­fehl­te das Ziel. Somit wur­de es ein knap­per Sieg für die Hauff-Grundschule.

Im End­spiel stan­den sich die Katho­li­sche Schu­le Sal­va­tor und die Vine­ta-Grund­schu­le gegen­über. Auch hier wur­de bis zur letz­ten Minu­te um jeden Korb gekämpft. Doch zum Schluss konn­te sich die Vine­ta-Grund­schu­le mit 13:8 durchsetzen.

Im Schul­jahr 2007/08 orga­ni­sier­te ALBA Ber­lin erst­mals die ALBA Grund­schul­li­ga. Die mit gro­ßem Erfolg statt­fin­den­de Ver­an­stal­tung soll Kin­dern die Mög­lich­keit bie­ten, ihre erlern­ten Fähig­kei­ten im sport­li­chen Wett­kampf mit ande­ren Schu­len anzu­wen­den. Nach der Vor­run­de geht es 2015 für die Teams dann in die Zwi­schen­run­de (26. Janu­ar bis 20. März 2015) und am 09./10. Mai 2015 tref­fen sich alle Schul­mann­schaf­ten in der Max-Schme­ling-Hal­le zur gro­ßen End­tur­nier­ver­an­stal­tung: Schon mal vormerken!

Text und Fotos: Susan­ne Bürger

Plat­zie­run­gen und teil­neh­men­de Schulen

WK IV Mädchen

1 Vine­ta-Grund­schu­le

2 Katho­li­sche Schu­le Salvator

3 Wil­helm-Hauff-Grund­schu­le

4 Leo-Lion­ni-Grund­schu­le

5 Grund­schu­le am Kollwitzplatz

6 Grund­schu­le am Planetarium

7 Gesund­brun­nen Grundschule

8 Rudolf-Wis­sell-Grund­schu­le

 

WK V Mixed

1 Vine­ta-Grund­schu­le

2 Han­sa-Grund­schu­le

3 Gesund­brun­nen Grundschule

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.