Der 30. Wedding-Cup, oder: Im Schillerpark fliegen die Fäuste

wedding cup 2015 Titel
Bild: Ber­li­ner Turnerschaft

Am 18. und 19. April ist es wie­der soweit. Im Schil­ler­park flie­gen die Fäus­te, denn: Das welt­größ­te Ver­eins-Faust­ball­tur­nier, der Wed­ding Cup, wird hier zum nun­mehr 30. Mal ausgefaustet.

Amateure und Weltmeister im Wedding

Für vie­le ist der 30. Geburts­tag ja nicht so ein­fach. Aus ver­ständ­li­chen Grün­den. Dies gilt jedoch nicht für den Wed­ding Cup, denn der blüht die­ses Jahr wie­der so rich­tig auf. In sei­ner 30. Auf­la­ge wer­den es 270 gemel­de­te Mann­schaf­ten sein, die auf 19 Spiel­fel­dern im Schil­ler­park und im Sta­di­on Ungarn­str. um die begehr­te Tro­phäe spie­len wer­den. Laut Ver­an­stal­ter, dem Ber­li­ner Turn­ver­band sind es so vie­le Teil­neh­mer wie noch nie zuvor – und es hät­ten durch­aus noch sehr viel mehr sein können.

Als eines der größ­ten Tur­nie­re der Welt lockt der Wed­ding Cup nicht nur Jugend- und Ama­teur-Mann­schaf­ten auf’s Feld, son­dern auch Spie­ler der höhe­ren Ligen, ja selbst amtie­ren­de Welt­meis­ter wer­den im Wed­ding zu bestau­nen sein. Viel­leicht ist’s eine weit­ge­hend unbe­kann­te Tat­sa­che, aber: Deutsch­land ist amtie­ren­der Welt­meis­ter im Faust­ball – sowohl bei den Her­ren als auch bei den Damen.

Aus der sich gebie­te­nen Fair­ness wer­den Ama­teur- und Pro­fi­mann­schaf­ten sowie Jugend- und Erwach­sen­en­teams natür­lich nur unter ihres­glei­chen gegen­ein­an­der antreten.

Los geht’s am Samstag

Bezirks­bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Hanke wird am Sams­tag um 11:00h fei­er­lich das Eröff­nungs­spiel des Tur­niers anpfei­fen. Als ers­te Par­tie wird eine Frei­zeit­mann­schaft ihre Fäus­te gegen eine poli­tisch pro­mi­nent besetz­te Trup­pe, bestehend aus dem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Özcan Mut­lu (Die Grü­nen), Dani­el Gol­l­asch (Mit­te-Kreis­vor­stand, Die Grü­nen) sowie Ex-Sport­stadt­rä­tin Petra Schra­der (Abge­ord­ne­ten­haus, Die Lin­ke) und Gabrie­le Hil­ler (eben­falls Abge­ord­ne­ten­haus, Die Lin­ke) schwin­gen las­sen. Man darf also gespannt sein.

Wer die­se Sport­art also mal aus nächs­ter Nähe ken­nen­ler­nen oder sich von Natio­nal­spie­lern und amtie­ren­den Welt­meis­ter den einen oder Trick abschau­en möch­te, der brin­ge ein wenig Son­ne mit und fin­de sich am Wochen­en­de im Schil­ler­park ein. Für das leib­li­che Wohl wird eben­falls gesorgt sein.

DSC06693
Bild: Andrea Wilksen, Ber­li­ner Turnerschaft

Der Ein­tritt ist frei.

Spiel­be­ginn:
Sams­tag, 18. April 2015, 11.00h
Sonn­tag, 19. April 2015, 9.00h

Und das ist der Spielplan:

Kli­cke, um auf Infoblatt.pdf zuzugreifen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.