Centre Français und anderswo: die Fête de la Musique wird bunt!

NettelbeckplatzDie Skandinavier begehen am 21. Juni seit Menschengedenken Mittsommer – während die Franzosen seit 1982 auf Initiative des damaligen Kulturministers Jack Lang ein landesweites, kostenloses Open-Air-Musik-Festival feiern. In keiner französischen Altstadt kann man an diesem längsten Tag des Jahres den musikalischen Klängen entgehen. Ab dem Jahr 1995 hat auch Berlin mit zahllosen Bühnen nachgezogen, und seit ein paar Jahren gibt es auch im Wedding ein paar Ableger dieses stimmungsvollen Festivals.

Musique vor dem Centre Français, wo sonst?

Das Centre Français in der Müllerstraße 74 (zwischen U Rehberge und U Afrikanische Straße) ist der logische Ausgangspunkt, um diese sehr französische Idee von der Musik als universelle Sprache auch in Berlin zu verbreiten. Auf dem Rasen vor dem 60er-Jahre-Gebäude, direkt an der kleinen Eiffelturm-Nachbildung, ist eine Bühne aufgebaut.

21.6., 16:00 – 22:00 Uhr (Open Air)

Programm:
Französische Musik, Ska, Punk, Rock, Metal, Dancehall, Hip Hop, Reggae

16:00 Skalymax (franz. ska, punk), 17:00 Strong Plane (franz. metal, rock), 18:15 Minnie The Moocher (ska), 19:30 Hold´Up (franz. rock, fusion), 20:45 Beatsafari (reggae, dancehall, hiphop)

Musik und mehr am Nettelbeckplatz

21.6., 16:00 – 22:00 Uhr (Open Air)

Programm:
Jazz, SingerSongwriter, Funk, Rock, Weltmusik, Chor, Country, Reggae

16:00 Wedding Popchor (chor), 16:30 Cairn McBain & Fuzz Moan (country, folk), 17:00 The King Stones (jamaican, italian soul, folk, indie, reggae), 17:40 The Stylz (melancholischer bis tanzbarer pop), 18:20 Afro Beat (reggae), 19:00 Joe James Boyle (rock´n´roll), 19:40 Lari & Die Pausenmusik (akustik, rock), 20:30 Freeugee Movement (roots, reggae), 21:30 Kiki Sol Jam Live (weltmusik)

Programm:

16:00 Humboldthainer Chor-Kids (Chor), 16:15 Gustavo (spanish music), 16:45 Cockamamy minds (heavy rock), 17:30 Combings (folk), 18:30 Kiki Sol Orient (world music), 19:30 Lari und die Pausenmusik (Liedermacher), 21:00 Whisky & Rhymes (anti-folk)

Familienzentrum Nauener Platz

Nauener Platz

Brunch der Religionen – Schalom Habibi:

11:00 gibt es Frühstück für Eltern und Kinder:

Bitte etwas mitbringen, ohne Fleisch, Fisch, Ei (oder gebt eine Spende…)

12:30 singen wir miteinander Lieder für den Frieden und hören Musik.

Es ist Ramadan, deshalb sind Essen und Singen getrennt – und alle können mitmachen.

Die „Premiere“ am 31. Mai war sehr schön: Menschen aus Indien, dem Iran, Kirgistan, Korea, Syrien, der Türkei (und Deutschland), mit unterschiedlichen Religionen: Bahai, Christen, Muslime und Hindus.

Ort: Familienzentrum, Schulstraße 101

Café Hubert in der Tegeler Str.
Café Hubert in der Tegeler Str.

Café Hubert ist auch dabei

Café Hubert, Tegeler Str. 29a, 13353 Berlin Mitte

21.6., 16:00 – 22:00 Uhr (Kinderprogramm, Open Air, Indoor)

Programm:
Musik-für-mit-von-Kindern, Rock, Pop, Jazz, Indie

16:00 Musikgarten Wedding (musik-für-mit-von-kindern), 16:10 Hilde & Hubert (pop, rock für kinder), 17:15 Zetoo (indie, rock), 17:45 Inndi (rock), 18:15 Three to get Ready (jazz), 19:30 BerlinWarszawaXpress (rock), 21:00 Streetset (rock)

 

Das gesamte Programm für Berlin

5 comments

  1. Moritz

    Vielleicht auch interessant:

    The concept of an all-day musical celebration on the days of the solstice, was originated by American musician Joel Cohen, who spent two seasons as a producer of musical radio programs for the French National Radio (France Musique).[citation needed] The idea later was adapted as a national celebration each June 21 in France. The idea was embraced and made official by the French Minister of Culture, Jack Lang.

    aus:http://en.wikipedia.org/wiki/F%C3%AAte_de_la_Musique
    http://en.wikipedia.org/wiki/Joel_Cohen_%28musician%29

    Joel würde davon laufen, wenn er hört, dass im Pankviertel zum 21. Juni Musik vom CD Player angesagt ist. So etwas von Einfallslosigkeit kann wohl nur einem a-musikalischen Planungsbüro einfallen.

  2. Pingback: Fête de la Musique, während der WM unterm Kirchendach… | Weddingweiser
  3. frank

    „Der Kulturverein Nettelbeckplatz möchte einen Teil sozialen Aufwertung des Stadtteils Wedding beitragen“[…]
    „Das Projekt Gewerberaumentwicklung Pankstraße möchte gleichzeitig gemeinsam mit den Gewerbetreibenden rund um den Nettelbeckplatz die Fête de la Musique nutzen, den Standort und die ansässigen Unternehmen zu vermarkten. Die Händleraktion “Die Musik deines Kiezes” nutzt die Bekanntheit und Aufmerksamkeit der “Fête” zur Bewerbung der ansässigen Gewerbetreibenden.

    Jack Lang würde sich im Grabe umdrehen.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: