Kaugummiautomaten: Groschenopfer auf dem Schulweg

Malplaquetstr. 25
Malplaquetstr. 25
Leicht angeschmuddelt und auf Kinderaugenhöhe liegend sind sie heute fast gänzlich aus unserem Blick verschwunden. Auch in das Zeitalter des Internets wollen sie nicht so recht hinein passen.

Die Rede ist von Kaugummiautomaten.

Derzeit existieren im Wedding bzw. Gesundbrunnen noch deutlich mehr als 100 freilebende Exemplare dieser einstigen Groschenfresser. 151 festinstallierte um genau zu sein. Dunkle Stellen an Eckkneipen und Spätis aber zeigen deutlich, dass sie von ihren Besitzern nach und nach abmontiert werden, ohne jedoch durch neuere Modelle ausgetauscht zu werden.

Die größte Anhäufung dieser Automaten ist erstaunlicherweise nicht auf der Müller- oder Badstraße zu Hause, sondern ausgerechnet auf der Soldiner Straße. Ganze zehn an der Zahl. Und während immerhin noch neun auf der Sprengelstraße hängen und sieben (bald sechs) auf der Lüderitzstraße, sind es auf der langen Müllerstraße sage und schreibe: zwei. Auf der Badstraße ist’s sogar nur ein einzelner.

Seestr. 119
Seestr. 119

Zwei Automaten stechen aus dieser Aufzählung besonders heraus, denn sie werben nicht mit den üblich galaktischen Gummibällen, den Regenbogenarmbändern oder gar den „echten mini Taschenmessern“. Nein, zwei Automaten bieten der geneigten Kundschaft „Ringe[n] mit Diamant“ und zwar für sagenhafte 50 Cent. Dass es an diesen Stellen keine Security oder Einlasskontrollen gibt, um die wild gewordenen Menschenmassen abzuhalten, wird wohl auch eines dieser Rätsel bleiben.

Natürlich wäre es von brennendem Interesse zu erfahren, was es mit diesen Ringen auf sich hat und wie viele dieser Ringe mittlerweile schon erdreht wurden? Allerdings scheint es, als dass die Firma Knauf, die eben jene Automaten bestückt, es ebenso wenig in das Zeitalter des Internets geschafft hat. Sehr schade eigentlich.

Adolfstr. 17 - Besucher der Moritzbar werden dieses ungleiche Zwillingspaar kennen.
Adolfstr. 17 – Besucher der Moritzbar werden dieses ungleiche Zwillingspaar kennen.

Wer sich selbst davon überzeugen will oder rein zufällig auf der Suche nach einem Paar kostengünstiger Verlobungsringe für seine Jugendliebe ist: Kiautschoustraße 3, direkt hinter dem Döner-Imbiss an der Ecke sowie einer der beiden Automaten an der Prinz-Eugen-Straße 23. Wie würde ein blonder Volksmusikant sagen:“Aber nur, solange der Vorrat reicht!“ Ansonsten gibt es eine kleinere Anzahl von Automaten, die zwar keine Ringe mit Diamant bieten, aber zumindest doch „Ringe mit Diamantschliff“ (siehe Malplaquetstraße 25 am Mini-Kaufhaus).

Bildergalerie und Straßenkarte

Die 15 interessantesten Kaugummiautomaten aus’m Wedding und Gesundbrunnen gibt es auch ohne Heiratsabsicht in einer Bildergalerie zu bewundern. Eine Straßenkarte mit allen Automaten sowie eine vollständige Bildergalerie gibt es unter:

kaugummiautomaten.weddingerberg.de

Diese Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Es gilt also: Ihr kennt einen Kaugummiautomaten, der nicht auf der Liste ist? Ergänzt ihn entweder hier oder auf Facebook – am besten natürlich mit Foto.


1 Kommentar
  1. […] Tobias Weber (aka Johnny) ist ausgewählt worden: in einem Beitrag hat er die Kaugummi-Automaten im Wedding und in Gesundbrunnen aufgezählt und fotografiert. Die immer noch regelmäßig […]

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.