Vood Mobil: Veganes im Grünen

Den Voody gibt’s nur im Wedding. Die gegrillte Brottasche ist das Hauptprodukt im knallgrünen Food-Van oberhalb des Parks am Nordhafen. Nicht nur die Beschäftigten von Bayer profitieren in ihrer Mittagspause von den leckeren veganen Speisen, kalten und warmen Getränken, sondern auch die Parkbesucher.

Voody statt Falafel

Alles beim Vood Mobil lebt von der Betreiberin Karola Freist: „Ich habe hier meinen Traum verwirklicht“, sagt die 50-Jährige, die seit Anfang Mai die schöne Aussicht auf den Nordhafen genießt. Die waschechte Berlinerin hatte ursprünglich einen stressigen Job als Medizintechnikerin im Außendienst. Als sie vor einem Jahr mal etwas für sich tun wollte, begann sie, sich vegan zu ernähren. „Eine echte Challenge“, sagt sie heute. Am Ende fiel es ihr erstaunlich leicht, und sie beschloss, ihren alten Job an den Nagel zu hängen. „Es fühlte sich einfach nicht mehr richtig an“, erinnert sie sich. Auf einer Messe sprach sie den veganen Koch Timo Franke an, mit dem sie den Voody entwickelte: eine mit mediterranem Gemüse, Sojawürfeln und Salat gefüllte Weizenbrottasche, dazu kommt eine grüne Kräuter-Pesto-Mayo oder eine pikante rote Pesto-Chili-Mayo. „Das Grillbrot kann man super als Alternative zu Döner und Falafel mit nur einer Hand essen“, erklärt sie. Der Voody ist eine Einladung auch für Nicht-Veganer, die überrascht sein werden, dass der Voody alles andere als fad schmeckt.

Nachhaltig im Park

Das Vood MobilDer nagelneue grüne Van steht unübersehbar zwischen Bayer-Parkplatz und dem Uferweg. Ein Kaffee-, Limoverkauf und Imbiss hat hier am Wasser gefehlt, nicht nur für überzeugte Veganer. Wer daran vorbei geht, kommt sofort mit Karola Freist in Gespräch. „Ich bin einfach kommunikativ“, sagt die Charlottenburgerin. Sie wählt ihre Zutaten nach Überzeugung aus, möglichst bio, saisonal, regional, aber sieht ihr Angebot eher unideologisch. Es soll ein Angebot sowohl für Bayer-Beschäftigte sein als auch für Parkbesucher und Spaziergänger. Sogar ein veganes Bier hat Karola Freist im Sortiment. Und bald kommt der Strom vom Solardach – nachhaltig wie alles beim Vood Mobil.

Das Vood Mobil hat täglich geöffnet, Mo-Do11-15, Sa/So 13-18 Uhr, bei gutem Wetter auch länger geöffnet


4 Kommentare
  1. Was kostet denn so ein Voody? Im Internet steht nix.

    1. Derzeit 6 Euro.

  2. Bier, das in Deutschland nach dem Reinheitsgebot gebraut wird, ist immer „vegan“.

    1. Stimmt vom Rezept her schon. Aber oft werden in der Filtrierung tierische Produkte genutzt.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.