Yogastudios im Wedding, vielfältig wie der Kiez

drei bunte Yogamatten zusammengerollt
Yoga­mat­ten, hier in der Nach­bar­schafts­E­ta­ge der Fabrik Oslo­er Stra­ße. Foto: NachbarschaftsEtage

Juli 2019 In der sich immer schnel­ler dre­hen­den Welt mit vie­len äuße­ren Ein­flüs­sen, Anfor­de­run­gen, täg­lich not­wen­di­gen Ent­schei­dun­gen, ist die Aus­zeit auf der Mat­te Nor­ma­li­tät gewor­den.  Im All­tag geschieht es immer wie­der, dass wir unse­re Bedürf­nis­se immer weni­ger wahr­neh­men. Da ist Yoga ein guter Plan. Im Wed­ding gibt es natür­lich nicht DAS eine Yoga­stu­dio. So viel­sei­tig der Kiez ist, so viel­sei­tig sind auch die Ange­bo­te. Damit ihr nicht müh­sam das Inter­net durch­su­chen müsst, bekommt ihr hier alles auf einen Blick, zusam­men­ge­stellt von einer Yogalehrerin. 

Immer locker machen: Yoga im Wedding

drei bunte Yogamatten zusammengerollt
Yoga­mat­ten, hier in der Nach­bar­schafts­E­ta­ge der Fabrik Oslo­er Stra­ße. Auch hier gibt es Yoga. Nur den Feri­en ist Pau­se. Foto: NachbarschaftsEtage

Was Yoga nicht alles kön­nen soll: den gestress­ten Geist ent­span­nen, spi­ri­tu­el­le Erleuch­tung lie­fern und auch noch den schlaf­fen Büro­kör­per straf­fen. Unse­re Autorin hat in den ver­gan­ge­nen Mona­ten mehr Zeit vor dem Fern­se­her und/oder dem Kuchen­tel­ler ver­bracht als im her­ab­schau­en­den Hund. Und sie ist fest ent­schlos­sen, das zu ändern. Für uns hat sie Yoga­stu­di­os im Wed­ding getestet.