Schlagwörter: Kaffee

Neues Café Leo wird eröffnet

Planer, Politiker und Anwohner sind sich einig: der provisorische Imbisswagen Café Leo hat das Herz des Weddings, den Leopoldplatz, mit seinem alkoholfreien Angebot insgesamt bereichert. Jetzt eröffnet das Café – mit dem bisherigen Betreiber Hüseyin Ünlu – als dauerhaftes Gebäude am Platzrand.

Weiterlesen

Dark & Twisty Coffee in der Gerichtstraße

Cécile hinter dem Tresen im "Dark & Twisty Coffee". Foto: Jules Villbrandt (www.herzundblut.com)
Cécile hinter dem Tresen im „Dark & Twisty Coffee“. Foto: Jules Villbrandt

Wenn jemand auf Tinder „Coffee“ als sein Interesse angibt, freue ich mich immer, dass es offenbar noch langweiligere Menschen gibt als mich. Ich kaufe mein Espressopulver im Gesundbrunnen-Center und wenn ich mir was gönnen will, hole ich mir den 300 Grad heißen Cappuccino bei meiner türkischen Bäckerei. Als derart große Kaffeebanausin bin ich aber nur auf den ersten Blick die schlechteste Wahl, um das Dark & Twisty Coffee zu testen.

Weiterlesen

EisKult Wedding: Neuer Ankerplatz am Kanal

eiskult-sitzeEine Saison lang war der ehemalige Standort von „Schoko & Luise“ in der Fehmarner Straße namenlos, doch jetzt wagt das neue Team einen Start unter dem Namen „EisKult Wedding“. Doch nicht alles ist ungewohnt, denn ein kiezweit bekanntes Gesicht steht hinter der Eistheke. Weiterlesen

Diamantfabrikken: Ein Schmuckstück im grauen Kiez

Café Diamantfabrikken Dieses Café hinterlässt bei manchen Besuchern einen bleibenden Eindruck. Hier gibt es nämlich nicht nur kulinarische Spezialitäten, sondern auch ganz besondere Tattoos.

Weiterlesen

Cozymazu: Das Taiwan-Gefühl

reisgerichtSchon mal taiwanesisch gegessen? Was in Berlin bisher kaum möglich war, lässt sich jetzt in der Weddinger Sprengelstraße 39 entdecken:
hochwertige Teesorten, hausgemachte Speisen und Getränke und ein liebevoll gestalteter Gastraum mit nostalgisch-taiwanesischem Charme. Weiterlesen

Kaffee für die Badstraße. Das Coffee & Vino

Coffee and Vino in der Badstraße. Foto Andrei Schnell.
Coffee and Vino in der Badstraße. Foto Andrei Schnell.

Eine große Neueröffnung war es sicher nicht am 12. September. Das neue Café in der Badstraße ist eine kleine Kaffeebar. Wohl aber war die Eröffnung in dieser Ecke des Wedding mutig. Die Badstraße ist zwar eine lebendige Straße, doch gastronomisch überwiegen Döner mit Tee. Bemerkenswert waren auf der Geschäftsstraße bislang nur das Frühstücksrestaurant La Femme in der Badstraße 67 und die Eis Boutique in der 22. Nun gesellt sich das Coffee & Vino hinzu. Mit gutem Kaffee, Wein und frischen französischen Backwaren. „Wir wissen, dass wir einen langen Atem brauchen werden“, sagt Inhaberin Nicola Aleff.

Weiterlesen

La Femme: Wo Kahvaltı auf Pâtisserie trifft

La Femme Badstrasse

Sesamringe. Kuchen. Sahnetorten. Wer auf der Suche nach einem passenden Süßgebäck zum Kaffee ist, sollte im La Femme auf der Badstraße alles finden, was das Herz begehrt. All das, was es in den Auslagen zu sehen gibt, wird im eigenen Haus selbst hergestellt und ist dementsprechend frisch. Der Schwerpunkt dieses professionell geführten Betriebs liegt auf dem türkisch geprägten Frühstücksangebot. Hinzu kommen die ausgemachten Kalorienbomben einer Konditorei und schon hat man alles zusammen, was man für einen schmackhaften Zwischenstopp so braucht.

Weiterlesen

„Hubert“: Klein und fein in der Tegeler

Café Hubert WeinkarteDie Betreiber des Cafés in der Tegeler Straße haben viel Herzblut und viel Energie investiert, damit der vordere Gastraum möglichst viel Patina ausstrahlt. Er ist auf eine angenehme Art rustikal, mit viel altem Holz, Fensterrahmen, an denen noch der Griff befestigt ist und vielen pfiffigen Details, wie ein gläserner Schaukasten im Tresen….

 

 

 

Weiterlesen

Zu Besuch im Neontoaster – ein Weddinger Kleinod

Foto: Christoph NeubertAn das erste Mal erinnere ich mich noch genau. Es war an einem Sonntag im vergangenen Frühjahr. Vor dem Haus in der Seestraße 106 standen zwei Strandliegen auf einem hölzernen Podest. Daneben weitere Tische, Pflanzen und alte Butterdosen, die als Aschenbecher genutzt wurden. Drinnen erwartete uns ein heller Raum mit einer ungewöhnlich zusammengestellten Auswahl an runden und eckigen Tischen im Stil der 50er/60er-Jahre. Die Liebe steckt dabei im Detail – und in einer fein säuberlich ins Gesamtkonzept integrierten Sammlung ungewöhnlicher Designobjekte.

Weiterlesen

La Tortuga ist Kaffeehaus

Designer Dirk Steiner hat aus dem Cafe La Tortuga in der Koloniestraße ein modernes, zurückhaltendes Caféhaus gemacht.

Cafe La Tortuga. Foto: Andrei Schnell
Das Cafe La Tortuga im Rundspiegel. Foto: Andrei Schnell

 Einige bekannte Bars in Berlin, die sich am Vorbild des Wiener Kaffeehauses orientieren, nennen sich Caféhaus. Dirk Steiner hat diese besucht und sein Umbau des La Tortuga holt nun Berliner Kaffeekultur in den Soldiner Kiez in Gesundbrunnen.