Kiezpoeten: Slam-Bühne als Wohnzimmer

Die Stüh­le fül­len sich rasch, wäh­rend die Gäs­te ihr Bier in den klei­nen Büh­nen­raum des Mas­tuls brin­gen, und die Beset­zung auf der Büh­ne noch eben kurz­fris­tig ihren Ablauf­plan anpasst. Wer wann auf­tritt, das wird hier spon­tan ent­schie­den. Dies­mal beginnt es mit Come­dy, dann Lyrik, schließ­lich ein Team-Text. Wor­um es geht: Poe­try Slam.

Foto: Wed­ding­wei­ser

Dahin­ter steht das Kiez­poe­ten-Kol­lek­tiv, die umtrie­bigs­ten Poe­try Slam-Ver­an­stal­ter in Ber­lin und Bran­den­burg. Ein Blick in das auf den Stüh­len lie­gen­de Pro­gramm­heft zeigt: 13 Shows allei­ne im Novem­ber, von Moa­bit bis Köpe­nick. Die Slam Show im Mas­tul ist dabei die ein­zi­ge monat­li­che Show, bei der das gan­ze Kol­lek­tiv mit invol­viert ist, und zusam­men mit einem monat­lich wech­seln­den Gast Tex­te aus dem eige­nen Reper­toire liest. Das Ziel: eine Büh­ne, bei der sie auch regel­mä­ßig neue Slam-Tex­te aus­pro­bie­ren kön­nen, auf­ge­lo­ckert mit Büh­nen­spie­len. Vor der Pau­se wirft das Publi­kum ein paar impro­vi­sier­te Wör­ter in den Raum, und einer der Auf­tre­ten­den schreibt dar­aus in nur 10 Minu­ten ein neu­es Gedicht – im nicht ganz ernst­ge­mein­ten Wett­streit gegen eine Gedicht-Maschi­ne, die in weni­gen Sekun­den ein etwas dada­is­ti­sches Werk ver­fasst. Die mensch­li­che Sei­te gewinnt meistens.

Die Stamm-Lesebühne im Wedding

Sam­son

Dass die Kiez­poe­ten ihre Stamm-Show im Wed­ding unter­ge­bracht haben, ist kein Zufall: Drei der fünf Kern-Mit­glie­der woh­nen selbst im Wed­ding: Die Slam-Poe­ten und Ver­an­stal­ter Jes­ko Habert und Sam­son, sowie die Mar­ke­ting-Lei­te­rin Mari­na Men­gis. „Da war es logisch, unse­re Stamm-Lese­büh­ne auch hier zu machen”, sagt Jes­ko Habert. „Vor allem, da wir vor­her kei­ne regel­mä­ßi­ge Ver­an­stal­tung mehr im Wed­ding hat­ten.” Der Schall & Rauch Slam – ein expe­ri­men­tel­ler Schat­ten­wand-Slam, war 2018 aus dem Spren­gel­kiez in die Kul­tur­fa­brik Moa­bit gezo­gen, und die Lese­büh­ne 1 Satz Stru­del muss­ten die Kiez­poe­ten ein­stel­len, als das gast­ge­ben­de Café Stru­del­ka dicht machte.

Ort­win

Das war der Moment, als die Betrei­ber des Mas­tuls ihre Chan­ce sahen, Slam Kul­tur in ihren Laden zu holen. „Im Früh­jahr 2019 mach­ten wir zwei Test­shows im Mas­tul, und das lief so super, dass wir jetzt seit Herbst regel­mä­ßig hier sind”, erzählt Kiez­po­et Sam­son. Beson­ders die Wohn­zim­mer­at­mo­sphä­re der Bar gefällt ihm beson­ders: „Es ist ein­fach ide­al, um auch neue Tex­te aus­zu­pro­bie­ren!”, schwärmt er. Was sich hier bewährt, neh­men die vier Poe­ten dann auf Büh­nen in Ber­lin und ganz Deutsch­land mit.

Yo-Pa

Die ande­ren Team­mit­glie­der, Ort­win Bader-Iskraut und Yo-Pa, haben mit Karls­horst und Köpe­nick einen etwas wei­te­ren Anfahrts­weg, den sie jedoch ger­ne in Kauf neh­men. Schließ­lich ist die Büh­ne des Mas­tuls fast so etwas wie ihr Team-Wohn­zim­mer. „Es ist ja für uns als Kol­lek­tiv auch wich­tig, dass wir uns regel­mä­ßig sehen”, sagt Ort­win Bader-Iskraut. „Da ist es super, wenn wir das gleich mit einer Show ver­bin­den kön­nen, an der wir alle Spaß haben.” Und ganz neben­bei brin­gen sie dabei Slam-Kul­tur und Poe­sie auch im Wed­ding vor eure Haus­tür, für erschwing­li­che 5 Euro Eintritt.

Fotos: Jonas Sam­son Völk

Kiez­poe­ten Slam Show
Jeden 2. Mitt­woch des Monats (/ 8.1. / 12.2. / 11.3.)
Mas­tul, Lie­ben­wal­der Str. 33, 13347 Berlin
Ein­lass: 19:00, Beginn: 20:00
Ein­tritt: 5 €
Mehr Infos: https://kiezpoeten.com 

facebook.com/kiezpoetenberlin

instagram.com/kiezpoeten


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.