Kulturpalast: Nach der Party ist vor der Party

Kulturpalast Wedding international. Foto: Stefanie Rumpler
Kulturpalast Wedding international. Foto: Stefanie Rumpler

Der Kulturpalast Wedding International stand im vergangenen Jahr wegen einer Sanierung und einer damit verbundenen drastischen Mieterhöhung kurz vor der Schließung. Heute um 20 Uhr lädt der Ausstellungsraum im Soldiner Kiez zu einer nächsten Vernissage ein. Im Rahmen des Ausstellungs- und Eröffnungswochenendes der Kolonie Wedding zeigt der Kulturpalast somit auch: wir sind noch da!

Wer bei der großen “Last Party” im November vergangenen Jahres im Kulturpalast Wedding International bei Lesung, Ausstellung und Konzert dabei war, wird sich fragen, warum da immer noch gefeiert wird, am Ende der Freienwalder Straße, kurz vor dem Friedhof. Letzte Party hin oder her, es geht weiter, spendenfinanziert sortieren sich die Betreiber Monat um Monat neu. Der Kulturpalast Wedding International lässt sich nicht einfach einstampfen. Und das seit inzwischen bald elf Jahren. Derzeit existiert der Kunstraum in Koorperation mit einer Theatergruppe der Prinzenakademie um die Ecke und bietet weiterhin einen Freiraum für alles mögliche, um dem Mietmarkt bei im Wedding stetig steigenden Mieten abzutrotzen.

Beim Helter Skelter Festival 2016. Foto: Stefanie Rumpler
Beim Helter Skelter Festival 2016. Foto: Stefanie Rumpler

Wie gehabt bleibt es bei Veranstaltungen jeden letzten Freitag im Monat zur Kolonie Wedding, weitere Ausstellungen im Zwei-Wochen-Turnus sind in Planung, die Künstler werden meist kurzfristig auf der Webseite es Kulturpalasts angekündigt. Zuletzt schmückte ein rauchender Sarg die Räumlichkeiten, am heute (25.5.) zur Kolonie Wedding wartet der Projektraum ab 20 Uhr mit dem Titel “Expulsion” auf und “zeigt Fußboden” mit der Absicht “Licht auf die stummen Zeugen eines elfjährigen Ausstellungsbetriebs” zu werfen.

Der Kulturpalast Wedding International sieht sich als Mischung aus lokalen und internationalen Kunsträumen, der den Wedding immer wieder neu entdeckt. So sollen Zugezogene erreicht und integriert werden und vor allem wolle man erforschen, was vor der eigenen Haustür sprießt und gedeiht. Es ist nicht nur diese spezielle Form vom “Clash of Cultures”, der den Kulturpalast so magisch erscheinen lässt – und so viel sei schon jetzt gesagt: Der Sommer kommt erst noch und mit ihm das Helter-Skelter-Sommerfest am 25. August, zu dem schon jetzt herzlich eingeladen wird. Spenden, Mitgliederbeiträge und sonstige Finanzierungsmöglichkeiten zum Erhalt des einzigartigen Künstlerraumes sowie zur Verwirklichug des Helter Skelters werden dankend entgegen genommen, nähere Infos dazu gibt es auf der Webseite.

Text: Christiane Scherch, Fotos: Stefanie Rumpler

Kulturpalast Wedding international: Ein vielseitiger Raum: hier im Stil Wohnzimmeratmosphäre. Foto: Stefanie Rumpler
Ein vielseitiger Raum: hier im Stil Wohnzimmeratmosphäre. Foto: Stefanie Rumpler

 


1 Kommentar
  1. […] sind für Freitag (25.5.) und Samstag (26.5.) geplant. Am Freitag schreibt Christiane Scherch über den Kulturpalast Wedding international in der Freienwalder Straße, der eine Schließung in letzter Minute abwenden konnte. Am Samstag […]

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.