Neubau Ecke Utrechter Straße

© CORESTATE Capital
© CORESTATE Capital

Der Neubauboom in Alt-Mitte ist nun auch im nördlichen Wedding angekommen. Nachdem nördlich des Schillerparks eine größere Wohnanlage errichtet wurde und auf der Transvaalstraße ein großes Seniorenheim entstand, rollen in den kommenden Wochen die Baukräne im Osram-Kiez an.

Vor Jahren wurde bereits der Seitenflügel des leer stehenden Wohnhauses Müller- Ecke Utrechter Straße abgerissen. Eine Baugenehmigung für ein Wohn- und Geschäftshaus wurde vom Bezirk Mitte erteilt, passiert ist seitdem aber nichts. Dies wird sich nun ändern. Die CORESTATE Capital Group hat das Gelände erworben und will schon bald Nägel mit Köpfen machen. Geplant ist ein hochwertiger Studentenwohnkomplex mit 160 Wohnungen auf insgesamt sieben Etagen. Zusätzlich sind zahlreiche „Community Spaces“ sowie öffentliche Bereiche für eine gemeinschaftliche Atmosphäre geplant.

Das seit Jahren leer stehende Wohnhaus auf der Utrechter Straße (c) Daniel Gollasch
Das seit Jahren leer stehende Wohnhaus auf der Utrechter Straße
(c) Daniel Gollasch

Wer bei „studentischem Wohnen“ an preisgünstige Studi-Buden der Studierendenwerke denkt, wird sich sich hier wohl irren. In den Neubau wird sicher kein einfacher BAföG-Bezieher einziehen. Obwohl der Pressesprecher der Immobilienfirma noch nichts über Preise sagen wollte: Die Webseite der CORESTATE spricht für sich. Hier heißt es: Unter Berücksichtigung unserer Wertschöpfungsstrategie investieren wir in Immobilien mit solider Basis und hohem Wertsteigerungspotenzial. Berater des Unternehmens ist übrigens der frühere Bundespräsident Christian Wulff…

Baubeginn ist im ersten Quartal 2016, bereits im Herbst 2017 soll das Gebäude fertig sein.

Text: Daniel Gollasch

 

7 Kommentare
  1. „Geplant ist ein hochwertiger Studentenwohnkomplex“. Ach was. Hochwertig ist das neue Wort für mittelmäßig.

  2. Ich bin da gerne bereit, mich belehren zu lassen. Ich bin mir schon bewusst, dass das hier nicht so eindeutig ist, wie z.B. im Brüsseler Kiez. Aber Osram-Kiez sagen viele Leute, einige auch Malplaquetkiez, aber eigentlich ist es ja auch nicht so wichtig. 😉

  3. Hi Daniel,
    sorry aber die Ecke Utrechter Str, Müllerstr. ist nach Auskunft von Urweddinger, die mich aufgeklärt haben nicht “ gemeinhin “ der “ Osramkiez “

    Einfach einmal auf googlemap gehen!!

    „Nachdem nördlich des Schillerparks eine größere Wohnanlage errichtet wurde und auf der Transvaalstraße ein großes Seniorenheim entstand, rollen in den kommenden Wochen die Baukräne im Osram-Kiez an.

    Vor Jahren wurde bereits der Seitenflügel des leer stehenden Wohnhauses Müller- Ecke Utrechter Straße abgerissen“

  4. Hi Moritz, als Osram-Kiez wird gemeinhin die Gegend zwischen See- und Schulstraße bezeichnet.

  5. Ich kenne den Wedding nicht sehr gut, dennoch ist der Osramkiez nicht an der Seestr.??

  6. Man kann sicherlich den Pressesprecher fragen .-)

    Man kann aber auch das Web befragen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Corestate

    https://www.mieterverein-dortmund.de/news-detail.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=227&cHash=e82434a7d6947239099c32fffc05aec1

    http://www1.wdr.de/studio/dortmund/nrwinfos/nachrichten/studios77754.html

    http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2015-06/christian-wulff-berater-schweiz-corestate-capital-job

    Diesen Herrn reicht seine Bundespräsidentenpension wohl nicht!!

    Und als Schmankerl zu Corestate:
    «Heuschrecken»-Firma geniesst zweifelhaften Ruf | zentral+
    http://www.zentralplus.ch/…/«Heuschrecken»-Firma-geniesst-zweifelhaften-Ru...
    30.06.2015 – Der ehemalige deutsche Bundespräsident Christian Wulff ist jetzt als Berater der Zuger Firma Corestate Capital AG tätig. Das kommt in …

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: