Il Milanese del Tacco: Italienischer Kaffeegenuss in Gesundbrunnen

Das Il Milanese del Tacco in der Stettiner Straße ist Café, Feinkostladen, Ausstellungsraum und Nachbarschaftstreff in einem…

Der Ladeninhaber Filippo Tritto
Der Ladeninhaber Filippo Tritto

Ich sitze unter der grau-weiß gestreiften Markise und fühle mich sauwohl: Der Kaffee ist köstlich und die Stimmung herzlich. Danach habe ich mich in diesem Kiez gesehnt. Seit März 2013 gibt es das Il Milanese del Tacco in der Stettiner Straße. Mittlerweile ist es ein fester Treffpunkt für Menschen aller Herkunftsländer in der Nachbarschaft. Man kennt sich und kommt zum Plausch mit dem freundlichen, aufgeschlossenen und lustigen Ladeninhaber Filippo Tritto. Und wer sich nicht kennt, wird durch ihn bekannt gemacht. Der Italiener selbst sagt schmunzelnd, dass er seine Kaffeemaschine  fast so sehr liebt wie seine Frau. Und das schmeckt man. Der echte italienische Espresso kostet faire 1,30 Euro, die Bohnen werden  selbstverständlich in Berlin geröstet. Dazu kann man frisch zubereitete Baguettes und andere apulianische Köstlichkeiten genießen. Und es gibt noch mehr Gründe, im Il Milanese del Tacco vorbeizuschauen. Gern berät Filippo zu seinem breiten Angebot aus Weinen, Tee, verschiedenen Pasta, Gebäck und vielem mehr. Doch sein Herz schlägt nicht nur für den Genuss und die Menschen, sondern auch für die Kunst. Als Fotograf hatte er früher seinen eigenen Laden in Mailand. Filippo Trittos Bilder berichten „über die Wirkung vom Treffen des Fremden, des Neuen, des Anderen als die eigene Herkunft, anderes als das Bekannte“. Mit Gesundbrunnen scheint er sich genau den richtigen Ort zum leben und arbeiten ausgesucht zu haben.

TerrasseIl Milanese del Tacco

Stettiner Straße 63, 13357 Berlin

Mo-FR: 10-18 Uhr

SA: 10-16 Uhr

7 Kommentare
  1. […] LINKS Das Il Milanese del Tacco im Web und auf Facebook. Kurz nach der Eröffnung des Il Milanese berichtete der Weddingweiser im Juni 2013 im Artikel „Il Milanese del Tacco: Italienischer Kaffeegenuss im Gesundbrunnen„. […]

  2. Filippos Cafe ist schon fast ein Kieztreffpunkt, wo man immer wieder tolle Leute kennenlernt und immer einen netten Plausch hat, ob mit Filippo oder mit den anderen Gästen. Der Kaffee ist sehr lecker und auch über die Preise kann man nicht meckern. Wir haben den Laden über eine Kollegin entdeckt und es war das beste was sie für uns hier im Kiez machen konnte. Fühlen uns dort immer sehr wohl, Filippo wie auch seine Gäste sind immer lösungsorientiert und man bekommt immer einen Platz. Wirklich nur zu empfehlen.

  3. Ich gehe gern hier hin. Der Kaffee ist gut und der Besitzer ist unglaublich nett.

  4. Dissapointing!!!
    I just ordered a Ciabatta with tomato and mozzarella, when it arrived it was in an ordinary German Brötchen (definitely not a ciabatta) and the owner charged € 3.20 instead of € 2.80 (the price in the menu). I only excepted it because I didn’t want to get into an argument. But I won’t be going back!

  5. Beim nächsten Besuch in der Stadt werde ich den Laden sehr gern aufsuchen, da ich selber süchtig nach dem Koffeingetränk bin. Aber schade, dass schon um 18 Uhr Feierabend ist. Aber ich finde es lobenswert, dass die Italiener bei der Kreation von Kaffeetassen richtig viel Geld investieren. Mein Lieblingsitaliener setzt mit [Werbung von der Redaktion entfernt] auf deutsche Kaffeevollautomaten, die keine Wünsche offen lassen. Gibt es auch italienische Marken, von denen ich erfahren sollte?

  6. Wenn ich das so lese, möchte ich ja fast in den Wedding ziehen. Aber was wird dann mit Moabit (mon amour)?

    1. Na ja, ist ja nicht so weit, brauchst dafür nicht gleich umzuziehen.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: