/

Ping-Pong überall:
11 Tischtennisplatten im Wedding

Seit Corona erfährt Tischtennis eine immer größere Beliebtheit. Es ist klar warum: Abstand und günstiges Equipment laden dazu ein, dass der Tischtennis-Hype auch nach Corona weiter geht,

1
Serie - Die besten 11

Was ist gesel­lig, fin­det drau­ßen statt, ermög­licht aber aus­rei­chend Abstand? Klar, Tisch­ten­nis! Das ist nicht nur Sport, Frei­zeit­be­wäl­ti­gung, Nach­bar­schafts­treff oder ein Beschäf­ti­gung für Kin­der. Nein – schon der ers­te Lock­down hat gezeigt, wie wert­voll die Erobe­rung über eine gute Plat­te für Jung und Alt im Kiez sein kann. Und: Wie schwie­rig so eine zu fin­den ist. Ange­bot und Nach­fra­ge sind hoch, doch nur die Pro­fis wis­sen, an wel­chen Tischen ein rich­tig gutes Match bestrit­ten wird. Ein klei­ner Blick auf Stein­plat­ten quer durch den Wedding.

Die Sei­te ping­pong­map weist für den Wed­ding etwa 50 Stand­or­te für Tisch­ten­nis­plat­ten auf! Doch nicht jede Plat­te ist gleich attrak­tiv, daher hier ein paar Tipps.

Entlang der gesamten Grüntaler Straße 

Tischtennisplatte mit Spielern
Foto: Samu­el Orsenne

Die Stra­ße mit den meis­ten, auf ihre gesam­ten Län­ge ver­teil­ten, Plat­ten. Und zum Spä­ti ist es auch nie weit!


An der Panke: jede Menge Auswahl!

Tischtennisplatte

Zwi­schen der Wie­sen­stra­ße und der Pankstra­ße am Pan­ke­weg befin­det sich die­se gut besuch­te Plat­te in idyl­li­scher Was­ser­la­ge. Wer hier spie­len möch­te, muss wohl­mög­lich etwas War­te­zeit mit­brin­gen oder die Spie­len­den herausfordern. 


Foto: Andaras Hahn

Von der Kolo­nie­str. 24 A oder vom Goten­bur­ger Steg kommend

Mehr Natur als rund um die­se bei­den Plat­ten geht nicht. Auf die­sem ehe­ma­li­gen Gärt­nerei­ge­län­de, inmit­ten eines aus­ge­dehn­ten Natur­spiel­plat­zes, hat man defi­ni­tiv nicht mehr das Gefühl, sich in einer Groß­stadt zu befinden. 


Foto: Andaras Hahn

Die Pan­ke scheint nicht nur Was­ser zu füh­ren, son­dern auch Tisch­ten­nis in den Wed­ding zu spü­len. Hier die Plat­te zwi­schen Fran­zo­sen­be­cken und Fran­zö­si­schem Kirch­hof an der Wollankstraße.


Foto: Andaras Hahn

Am Rand des Wed­ding ste­hen zwei Plat­ten am Spiel­platz; idyl­lisch, da mit Blick auf die lei­se vor sich hin plät­schern­de Pan­ke, und schon fast in Pan­kow: Küh­ne­mann­str. 72


Schillerpark, Edinburger Straße Höhe Ofener Straße

Am etwas erhöht lie­gen­den Spiel­platz ste­hen in einer grü­nen Nische zwei Plat­ten, lau­schig gele­gen und im Som­mer bie­tet der Stand­ort auf jeden Fall Schatten!


Mittendrin mit Hinterhofflair

Hin­ter den Wed­din­ger Miets­ka­ser­nen sind manch­mal die wah­ren Para­die­se. In die­sem Fall der Park zwi­schen Oudenar­der und Lie­ben­wal­der, sowie Max­stra­ße und Hoch­städ­ter Stra­ße. Jeweils nur eine Plat­te, aber bei­de Parks sind dicht bei­ein­an­der. Und wenn’s mal wie­der län­ger dau­ert: Die Piz­ze­ria Stra­ne­ro ist nicht weit.


Leopoldplatz

Mit­ten auf dem Leo – trotz­dem sehr grün. Die bei­den Plat­ten neben dem Fuß­ball­kä­fig. Eine drit­te befin­det sich weni­ge Meter wei­ter hin­ten. Direkt dane­ben: Café Mot­te für zwi­schen­durch oder Lino’s Bar­be­cue für das Ende.


Nordufer (Pekinger Platz) 

Was soll man da schon groß sagen: Schön gele­gen, begehrt, im Rücken das Nord­ufer. Daher wei­sen wir schon mal auf Aus­weich­mög­lich­kei­ten hin: Spren­gel­park, Spiel­platz Tegeler/Lynarstr. , Hof Tege­ler Str. 15


Zeppelinplatz

Häu­fig haben Plat­ten das Pro­blem, dass der Lärm Anwoh­ner stört. Am Bolz­platz an der Ost­ender Stra­ße wohnt zum Glück niemand. 


Hinter dem Rathaus Wedding

Foto: Andaras Hahn

Ziem­lich ent­spannt wir­ken die Plat­ten hin­ter dem Rat­haus. Die Mül­ler­stra­ße ist nicht weit, Brüs­se­ler Kiez eben­so wenig. Mitt­wochs und Sams­tag kann man sich auf dem Markt Göz­le­me holen und die Pfun­de wegspielen.


Sparrplatz

Foto: Andaras Hahn

Mehr geht nicht: Fünf Plat­ten ste­hen hier neben­ein­an­der, davon eine run­de, bei der man mit meh­re­ren Leu­ten “Chi­na” spie­len kann. 


Max-Josef-Metzger-Platz

Foto: Andaras Hahn

Die Plat­ten sind neu, so wie der gesam­te Platz neu gestal­tet wur­de. Gera­de jetzt grünt alles, die Wie­se lädt zum Aus­ru­hen ein, oder der Innen­hof des Kre­ma­to­ri­um Wed­ding, oder die After-Hour am Net­tel­beck­platz. Etwas komisch der Unter­grund. Nicht umknicken!


Strandbad Plötzensee

TIschtennisplatten vor dem Umkleidegebäude im Strandbad
Foto: Samu­el Orsenne

Hier kann man, wenn man eine Ein­tritts­kar­te fürs Strand­bad gekauft hat, ent­spannt in Bade­kla­mot­ten Tisch­ten­nis spie­len. Oder sogar ein gan­zes Tur­nier austragen!

Es gibt natür­lich noch vie­le ande­re, und jeder Freun­des­kreis wird eige­ne Favo­ri­ten haben. Bit­te nehmt aber in jedem Fall Rück­sicht auf Anwoh­nen­de, vor allem nachts. Dann steht dem Ping-Pong-Spaß hof­fent­lich nichts mehr im Wege. 

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

1 Comment

  1. Ich freue mich, dass Tisch­ten­nis solch eine Beliebt­heit erfährt. Es ist ein­fach ein tol­ler Sport, der so vie­le Din­ge mit­ein­an­der ver­bin­det. Neben dem sport­li­chen ist immer auch – und egal ob im Ver­ein oder am Stein­tisch – die Gesel­lig­keit im Fokus.
    Wenn ihr Lust auf ein Tur­nier habt, fin­det ihr hier die pas­sen­den Turnierbögen:
    https://www.tischtennis-pur.de/downloads.html
    Ein­fach aus­dru­cken und loslegen.

    Gut Sport und Grü­ße nach Berlin
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.