Hier will das Bezirksamt bauen

Baumaßnahmeplanung
Baumaßnahmen des Bezirks im Wedding. Foto Andrei Schnell

25 Millionen Euro gegenüber 19 Millionen Euro im Vorjahr stehen ab 2018 für die Fortführung von Sanierungen und Umbauten bereit. Weitere elf Millionen können verbaut werden, weil die Finanzierung steht. Das haben die fünf Stadträte für Mitte am 5. Dezember gemeinsam beschlossen.  Von den 27 Bauvorhaben, die die veröffentlichte Baumaßnahmeplanung aufzählt, sind allein 16 Sanierungen von Schulen. Ebenfalls 16 beträgt die Zahl der Weddinger Projekte in der für den gesamten Bezirk beschlossenen Liste. Mit anderen Worten, vor allem Schulen und der Wedding profitieren von den geplanten baulichen Erneuerungen. Hier die Einzelheiten.

Viel Geld für Weddings Schulen

Gesundbrunnen Grundschule
Die Gesundbrunnen Grundschule steht auf Platz 1 der Baumaßnahmeplanung. Foto Samuel Orsenne.

Information Bereits am 24. Januar haben die fünf Stadträte im Bezirk Mitte beschlossen, beim Bau vor allem an die Schulen zu denken. Stadtrat Carsten Spallek (CDU), zuständig für Schule und Sport, Immobilien sowie Ausschreibungen, hatte einen entsprechenden Beschluss formuliert: die sogenannte Baumaßnahmeplanung. Anders als in der Vergangenheit hat der Bezirk vom Senat mehr Geld zur Verfügung bekommen als ursprünglich abzusehen war, wie Stadtrat Carsten Spallek sagt. Carsten Spallek warnt allerdings davor, von dem Geldregen zu hohe Erwartungen abzuleiten: „Wir, der Bezirk, sind nicht darauf ausgelegt, in kurzer Zeit viel Geld zu verbauen“, erklärte der Stadtrat bei einem Pressegespräch.