Die Trabbis kommen!

9.11.2019 Ein ungewohnter Anblick am 9. November – auf der Bösebrücke zwischen Wedding und Prenzlauer Berg gaben sich Trabbis, Wartburgs, Ladas und Barkas-Busse ein Stelldichein. Wievor 30 Jahren,  am Abend des 9. November 1989, als am Grenzübergang Bornholmer Straße die Grenzen geöffnet wurden und die Ost-Berliner in den Wedding strömten. Bei einer Parade von Ost-Autos an dieser historischen Stelle wurden jedenfalls Erinnerungen wach!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der Parade fuhren Trabbi, Wartburg, Lada, Saporoshez, Moskwitsch, Barkas, Autobuzul (auch Balkanziege genannt), Framo, Umbauten wie der ein Trabbi als Mini-Monstertruck und auch Cabrios, mit heruntergelassenem Verdeck, Lada und UAZ.

Fotos: Sebastian Wischmann


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.