Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappDass der Wedding cool ist, wissen die Weddinger. Nun haben sie mal wieder eine Bestätigung bekommen – vom TimeOut-Magazin in Großbritannien. Genau, das sind die, die den Wedding im vergangenen Jahr zum viertcoolsten Kiez der Welt (!) gekürt hatten. Schmunzeln, Kopfschütteln und vor Stolz geschwellte Brüste waren nach dieser Boulevardmeldung im Stadtteil zu verzeichnen. Nun gab es ein neues Ranking, und wieder ist der Wedding dabei…

Doch das ist natürlich bei Weitem nicht alles, was seit unseren letzten Meldungen vor zwei Wochen geschehen ist. Hier kommt der Nachrichtenüberblick mit vielen ernsten und unterhaltenden Neuigkeiten.

Maskenverweigerer machen meinen Kiez krank

Zwei weiße Plakate auf einer rosa-orange farbigen Tür. Auf den Plakaten ist ein rotes Herz mit Krone zu sehen. Auf dem linken Plakat steht Wash Hands - Call Oma; auf dem rechten Plakat steht Wash Hands - Call Opa. Foto: Samuel OrsenneLiebe Nachbarn,

es ist zum Verzweifeln. Die Zahlen, die das Weddinger Robert-Koch-Institut veröffentlicht, werden täglich größer und trotzdem sehe ich überall Menschen, die entweder zu faul sind, Mund und Nase korrekt zu bedecken, oder andere, denen es scheinbar egal ist. Dass hierbei nicht nur die eigene Gesundheit riskiert wird, sondern auch die der anderen, ist offensichtlich unwichtig und wird, wenn überhaupt bewusst, einfach in Kauf genommen.

Risikogebiet: Jetzt sind wir alle betroffen!

Eine Zeichnung eines Corona-Virus.

In diesem Sommer haben viele darauf geachtet, nicht in Risikogebiete zu reisen, um sich nicht mit Corona anzustecken. Jetzt ist die Situation genau umgekehrt: Wir Weddinger dürfen nicht mehr einfach so in Hotels oder Ferienwohnungen in anderen Bundesländern reisen, weil unser Bezirk selbst als Risikogebiet gilt. Das hätte vielleicht verhindert werden können.

Aber auch jetzt können wir noch etwas tun, damit die Pandemie bei uns beherrschbar bleibt.

Wedding kurz & knapp

Der Herbst hat begonnen, das ist auch an den aktuellen Meldungen zu merken. Von Herbstfest über Herbstferien bis Kältehilfe – der Sommer ist jetzt einfach wirklich vorbei. Neuigkeiten gibt es aber trotzdem, auch über den Jahreszeiten-Status hinaus. Hier sind sie, gesammelt und ausgewählt, zusammengefasst und sortiert. Bleibt informiert, Weddinger – auch am Tag der Deutschen Einheit!

Eine durchaus REALe Schließung

REAL Müllerstraße„Bist du REAL?“ – Jeder hat doch schon einmal diese scherzhafte Frage gestellt oder gestellt bekommen.  Mit der Schließung der Supermarkt- Kette REAL bekommt die Frage eine ganz neue Bedeutung.  Es ist beschlossen: Der REALSupermarkt in der Müllerstraße 46-48 schließt – laut Aushängen bereits am morgigen 26. September.  Wie REAL sind die Auswirkungen?

Wedding kurz & knapp

22.08.2020 Das Leben ist nach dem Corona-Lockdown wieder zurückgekehrt. Auch im Wedding ist das jetzt deutlich zu spüren. Die Kultureinrichtungen wagen sich vorsichtig an erste Veranstaltungen und die Orte der Gemeinschaft öffnen wieder ihre Türen. Die Meldungen heute sind nur eine kleine Auswahl dessen, was im Wedding derzeit geschieht in Politik, Wirtschaft, Kultur, Sozialem und Freizeit. In unserem Nachrichtenformat „Wedding kurz & knapp“ schauen wir dieses Mal auf genau 20 der aktuellen Ereignisse in unseren Kiezen.

In Sorge um die Galerie Wedding

Galerie Wedding
Die Galerie Wedding in der Müllerstraße. Foto: Hensel

Die Galerie Wedding in der Müllerstraße wird derzeit teilweise vom Sozialamt des Bezirks genutzt. Im Rahmen der Maßnahmen zur Eingrenzung der Corona-Pandemie wurden die Räume der Kommunalen Galerie für den Amtsbetrieb benötigt. Ausstellungen sind daher nur stark eingeschränkt möglich. Während ähnlichen Zwischennutzungen in anderen Bezirken bereits beendet sind, ist dies im Wedding nicht der Fall. Der Arbeitskreis der Kommunalen Galerien Berlin hat sich deshalb am 15. Juli mit einem Brief an Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel gewandt, in der die Sorge um Fortbestand der Galerie Wedding ausgedrückt wurde.