Berliner Weiße-Gipfel im Wedding

Produkte der Weddinger Brauerin Ulrike Genz

Das Wochenende 31.Mai/1. Juni steht im Zeichen der Berliner Weiße. Diese einst so typische Biersorte ist in ihrer Reinform heute kaum noch bekannt. Ein Symposium und ein Tasting im Wedding sollen das ändern.

Brauerinnen und Brauer kennenlernen

Beim Symposium am Freitag, 31. Mai , finden in der Berliner Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei (VLB) Vorträge und Tastings statt, die sich an ein internationales Fachpublikum richten. Hier geht es um die Zukunft der Berliner Weiße als Bierstil und die typischen Brettanomyces-Hefen, die das Bier so besonders machen. Beim publikumsoffenen Festival am Samstag 1. Juni im Silent Green Kulturquartier laden 25 Brauereien zum Informieren, Verkosten und Genießen ein. Auf dem Programm stehen Tastings und Pairing mit bekannten Brauer und Brauerinnen, Sommelièren und Sommeliers.

Zusätzlich zum Tagesticket können einzelne Tickets für Vorträge und Tastings aus dem Programm online hinzugebucht oder vor Ort erworben werden.

Berliner Weiße – Vorträge und Tastings

Flügge und Orca: Ein Gespräch über das Brauen mit wilden Hefen, die Freude am handwerklich kreativen Brauen
Beginn: 13.45 Uhr, Kubus Raum B

Cihan Cağlar präsentiert die Favoritenbiere „Wild und sauer“ der Berliner Bar „Biererei“
Beginn: 14.30 Uhr, Kubus Raum A

Joe Stange: Terroir in Belgien erschmecken
Beginn: 14.45 Uhr, Kubus Raum B

Michèle Hengst (Berliner Berg): Berliner Weiße – so schmeckt der Sommer in der Hauptstadt. Neue/alte Trink- und Speisekultur rund um die Berliner Weiße
Beginn: 15.30 Uhr, Kubus Raum A

Wilhelm Schoppmeier: Historische Malze
Beginn: 15.45 Uhr, Kubus Raum B

Franz Pozelt: Brotzeit – wilde Biere zu Brot, Käse und Wurst von handwerklich arbeitenden Bäcker*innen, Käser*innen und Metzger*innen aus dem Münsterland
Beginn: 16.30 Uhr, Kubus Raum A

Cristal Peck (Berliner Berg): Meine Methoden, eine Berliner Weiße zu brauen. Mit Kostproben
Beginn: 16.45 Uhr, Kubus Raum B

Sylvia Kopp stellt Biere der Brauerei Scratch aus Illinois vor, die u.a. mit Hickoryholz, Lavendel und Wacholder gebraut sind
Beginn: 17.30 Uhr, Kubus Raum A

Ulrike Genz (Brauerei Schneeeule, aus dem Wedding): Vintage Berliner Weiße. Präsentation gealterter Biere
Beginn: 17.45 Uhr, Kubus Raum B

Jace Marti: Innovation durch Tradition: Berliner Weiße bei der August Schell Brewing Company weiterdenken
Beginn: 17.30 Uhr, Kubus Raum A

Benedikt Koch: Geschichte der Berliner Weiße. Von den Hugenotten zum VEB Getränkekombinat
Beginn: 18.45 Uhr, Kubus Raum B

Kostenpunkt

Flasche und Glas mit Berliner WeißeGanz preiswert ist das alles nicht: Das Tagesticket für das Festival am 1. Juni kostet 35 Euro, umfasst dafür 10 Bier-Kostproben der teilnehmenden Brauereien u.a.m. Es gibt auch ein Basisticket für 10 Euro.

Samstag, 1. Juni , 12.30–21 Uhr
Berliner-Weiße-Gipfel

Silent Green Kulturquartier, Gerichtstr. 35, 13347 Berlin


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.