Weddingticker

Weddingticker Freitag21.6. Namensstreit Teil 2 – Beuth-Hochschule ist unzufrieden mit Christian Peter Beuth – Tagesspiegel

21.6. Schickes Ding – Labyrinth Kindermuseum gewinnt europäischen Design-Preis für seine Mitmach-Ausstellungen – Woche

18.6. Schuss aus dem Hinterhalt – drei Einschusslöcher in Fensterscheibe des Coworking-Cafés – be’kech (FB), Berliner, Morgenpost

+++ Versandkostenfrei: Weddinger Gesprächsthemen im Sommer unregelmäßig im Postfach +++

19. Juni

19.6. Volksfestsommer statt Deutsch-Französisches Volksfest – Berlins „Zentraler Festplatz“ wird Rummel – Morgenpost

19.6. Bahn frei – zwei neue Regionalbahnen ab Bahnhof Gesundbrunnen sollen in Planung gehen – rbb24, Berliner, Tagesspiegel, Morgenpost, Märkische Oderzeitung

17. Juni

17.6. Mut, was ist das? – In der Seestraße wurde zum 17. Juni an ein altes Gefühl erinnert – Morgenpost

16. Juni

16.6. Ungewissheit bei Einschulung – Schimmel im Schulamt verzögert Einschulungsbescheide – Morgenpost, auch Bauaktenarchiv schimmelt, Schimmel

15. Juni

15.6. Music in the air – Fete de la musique naht mit „Reggae aus dem Wedding“ – Abendblatt

13. Juni

13.6. Fußball ist mehr als eine Weltmeisterschaft – Angela Merkel besucht kleinen Verein im Wedding – Morgenpost, Berliner

13.6. Die Mischung machts – Make City Festival feiert auch im Wedding – Tagesspiegel

13.6. Rote Karte ist hier kein Problem – Interaktiver Stadtplan zur WM – Tagesspiegel

12. Juni

12.6. Soviel Schutz muss sein – Bezirk nutzt Vorkaufsrecht in der Kameruner und der Müllerstraße – Bezirksamt

11. Juni

11.6. Leo ist kein „kriminalitätsbelasteter Ort“ mehr – und Dealer vom Alexanderplatz ziehen um zum Gesundbrunnen – Berliner, Morgenpost,

8. Juni

8.6. Den Armen in die Suppe geguckt – Studie stellt fest, dass Teile Weddings weiterhin „erhöhter Aufmerksamkeit“ bedarf – Morgenpost

6.Juni

6.6. Was ist der richtige Ton? – Eltern kritisiert Polizei, weil bei Fake-Alarm per Megafon nicht genug auf türkisch und arabisch informiert worden sein soll – Morgenpost, Nordkurier

6.6. Wird Sparprogramm „Super Bowl“ für den Wedding zum „Super-Crash“? – Bayer will bei Forschung sparen – Berliner

6.6. Wird nicht folgenlos bleiben – 17-jähriger muss für Amok-Scherz mit Strafe rechnen – Tagesspiegel

Zusammengestellt von Andrei Schnell


1 Kommentar
  1. Betrifft: Cittipoint in der Müllerstraße:
    Habt Ihr eine Ahnung was da vor sich geht? Hier die Antwort von netto auf meine Anfrage zur Schließung dieser Filiale:

    Sehr geehrte Frau Richter,

    vielen Dank, dass Sie uns die Gelegenheit zu einer Stellungnahme geben.

    Sie haben mit Ihrem Unmut völlig Recht, aber Sie verkennen leider die Tatsache, dass wir die Filiale nicht schließen wollten, sondern mussten, da wir eine Kündigung des Vermieters erhalten haben und dieser andere Pläne mit der Fläche (und der exKaisers-Fläche) hat. Wir haben uns mehrere Jahre (leider) erfolglos um ein neues Mietverhältnis und eine moderne Filiale im Objekt Citti-Point bemüht, aber man war eigentümerseitig daran nicht interessiert. Die von Ihnen angesprochene Filiale in der Müllerstr. 153 ist in der Tat keine wirkliche Option, da stimmen wir Ihnen zu. Wir sind aber in fortgeschrittenen Verhandlungen für eine neue Filiale in Ihrem Kiez, die dann auch die Filiale in der Müllerstr. 153 ersetzen soll. Mit viel Glück werden wir ab Frühjahr 2019 dann mit einem neuen und modernen Auftritt wieder für Sie da sein.

    Wir würden uns freuen, Sie weiterhin in unseren Filialen begrüßen zu dürfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Netto Marken-Discount AG & Co. KG
    Industriepark Ponholz 1
    93142 Maxhütte-Haidhof

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.