Wo Weddinger ihre Pflanzen kaufen

Echte Weddinger Gewächse sind ja unter den Bewohnern dieses Stadtteils eine Rarität geworden. Aber immerhin sorgen viele Tausend alte und neue Weddinger Einwohner dafür, dass wenigstens Gärten und Balkone immer wieder neu bepflanzt sowie sorgsam gehegt und gepflegt werden. Nur: Wo kaufen die Weddinger mit dem grünen Daumen eigentlich ihre Pflanzen? Schnell wird klar: Für eine große Auswahl muss man auch schon mal den Wedding verlassen …

Die großen Garten-Center

Moderne Baumärkte haben oft auch ein angeschlossenes Garten-Center, das jeden kleinen Blumenladen in Sachen Auswahl in den Schatten stellt. Kritiker meinen, in Baumärkten würden Pflanzen schlechter behandelt als in Gärtnereien. Aber wenn liebevolle Hobbygärtner sie aus dem Baumarkt befreien, steht dem Glück der Pflanzen ja nichts mehr im Wege.

  • BAUHAUS, Kapweg 1 (U Kurt-Schumacher-Platz), Mo-Fr 7-20, Sa: 8-20 Uhr geöffnet
  • OBI, Demminer Straße 31 (U Voltastraße), Mo-Sa 8-20 Uhr geöffnet
  •  Hellweg, Ellen-Epstein-Straße 1 (Bus M 27 Perleberger Straße, Moabit), Mo- Fr 8-20, Uhr, Sa 8-20 Uhr geöffnet
Gartenbedarf Ritter

Der 1933 im Wedding geborene Lothar Ritter übernahm das Kohlengeschäft seines Vaters. Bald kamen Pflanzen dazu. Heute ist das Geschäft in der Pankower Allee (gleich hinter dem Wedding, in Reinickendorf) ein gut sortierter Laden für Gartenbedarf, Brennstoffe und Floristik.

Ritter, Pankower Allee 7, U Franz-Neumann-Platz, Mo-Sa 8-19 Uhr, So 9-13 Uhr geöffnet

Grüner Holländer

Mit zwei Filialen in relativer Nähe zum Wedding ist das gut sortierte Gartencenter ein guter Anlaufpunkt für Pflanzenfreunde. Unter dem hellen zeltartigen Dach gibt es eine riesige Auswahl an Blühpflanzen, die meist – wie könnte es anders sein – aus den Niederlanden kommen.

Grüner Holländer, Auguste-Viktoria-Allee 12 (Reinickendorf) Bus M21, 122 ;  Straße vor Schönholz 30 (Pankow), Mo-Fr 9-18.30 Uhr, Sa 9-18 Uhr, So 10-15 Uhr geöffnet

Blumen Wunder

Im Eingangsbereich des Flohmarkts am Mauerpark gibt es keine (mehr oder weniger) antiken Schnäppchen zu erstehen, sondern: Blumen und Pflanzen. Wer am Sonntag keine Scheu vor Touristenmassen hat, wird in dieser kleinen Großstadtoase mit Sicherheit fündig. Bessere und entspanntere Einkaufstage sind jedoch in der Woche.

Blumen Wunder, Bernauer Straße 52-64, Mo-Fr 9-18 Uhr und Sa/So 9-17 Uhr geöffnet

Himmelbeet

Pflanzen im himmelbeet. Foto: HenselIm Gemeinschaftsgarten Himmelbeet an der Ruheplatzstraße/Schulstraße am Leopoldplatz werden immer wieder Jungpflanzen verkauft, neben dem dort geernteten Obst und Gemüse. Auch Hochbeete, Pflanzerde und Seedballs stehen dort zum Verkauf. Wer also im Wedding gezogene Pflanzen sucht, ist in dieser grünen Oase mitten im Wedding an der richtigen Adresse.

Himmelbeet, Ruheplatzstraße 12, Öffnungszeiten von April bis Oktober: Die 12-20 Uhr, Mi-So 10-20 Uhr

Und sonst

Im Rahmen des Soldiner Kieztauschs findet im Frühjahr ein Pflanzentauschmarkt statt. Auch sonst gibt es mehrere Tauschmärkte, die nächste Kreativtauschparty am 16. Juni, um die Nachbarschaft miteinander ins Gespräch und in den Austausch zu bringen. Die Projektleiterin Brigitte Lüdecke hat gemeinsam mit Jeanine Fornacon eine Samentauschbox entwickelt, die das ganze Jahr über ausgeliehen werden kann.

Und einmal im Jahr, meistens am ersten Samstag im Mai, gibt es auch im Schul- Umwelt- Zentrum Mitte in der Scharnweberstraße einen beliebten Verkauf der in den Gewächshäusern der Gartenarbeitsschule gezogenen Jungpflanzen. Wer zwischendurch Nachschub für den Garten benötigt, der kann sein Glück auch auf unserer Weddingweiser Pinnwand bei Facebook versuchen. Dort werden immer wieder überzählige Pflänzchen verschenkt.

Grüner Samstag


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.