Dynamo Dosenbier: Erst Fußball, dann Späti

Das Team von Dynamo Dosenbier beim Spiel auf dem Sportplatz Behmstraße. Foto: A. Keilen
Das Team beim Spiel auf dem Sportplatz Behmstraße. Foto: A. Keilen

Der Name ist Programm: Dynamo Dosenbier ist eine Fußballmannschaft der Uniliga, die sich herzlich wenig um ihren Tabellenplatz kümmert. Viel wichtiger ist der durch Bier verfestigte Sportsgeist, der nach jedem Training im Stamm-Späti nahe des Gesundbrunnen-Centers ehrwürdig gepflegt wird.

Freitag, 16 Uhr. Während sich der eine oder andere langsam auf den Feierabend freut, fängt für Dynamo Dosenbier die Arbeit erst an: Anpfiff auf dem Trainingsplatz in der Behmstraße. Für zwei Stunden kicken Männer und Frauen gemeinsam um den Spaß … und natürlich um das nächste Bier. Dieses wird traditionell im Anschluss beim nächstgelegenen Späti getrunken.

Nach dem Training geht das Team von Dynamo Dosenbier in den Späti. Foto: A. Keilen
Später geht es in den Späti. Foto: A. Keilen

Gegründet wurde der Verein 2015 von ein paar Studenten, die Lust auf eine Hobby-Fußballmannschaft hatten. Spaß und Sportgeist hatten schon damals oberste Priorität. „Wir wollen gewinnen, aber wir nehmen das alles nicht so ernst“, berichtet der Spieler Tom Bleyer. Ihm zufolge hätte sich an dieser Spieleinstellung bis heute kaum etwas geändert. Nur der Team-Zusammenhalt sei stetig gewachsen. Das erklärt sich Tom Bleyer nicht nur durch neue Stammspieler, sondern vor allem durch eine verstärkt gelebte Bierkultur. So gibt es das mittlerweile etablierte Spätibier erst seit vergangener Saison und zu den Spielen wird stets eine Palette Dosenbier für den Anschluss mitgebracht. Es gilt: Egal ob Gewinn oder Verlust, getrunken wird trotzdem. Der neue „Spirit“ zeige sich Bleyer zufolge auch in den Ergebnissen. So hätte die Mannschaft früher oft zweistellig verloren. Mittlerweile verliert die Mannschaft nicht mehr ganz so hoch und hält sich in Gruppe 3A solide auf Platz 8 (von 10).

Das Vereinslogo von Dynamo Dosenbier.
Das Vereinslogo.

Genauso aktiv wie die Teilnahme an den Wochenendspielen, gestaltet sich die konstante Berichterstattung auf der Facebookseite der Mannschaft. Diese erfolgt im Anschluss an ein jedes Spiel und hält die Fans trotz häufiger Niederlagen mit viel Humor bei Laune. Hier ist zum Beispiel ein kleiner Bericht vom 9. Spieltag auf Facebook.

Auch Mannschaftslogo (ein Dosenbier) und Titelbild spiegeln den Geist des jungen Teams wider. Auf letzterem die Botschaft: „Ein Team, ein Ziel, ein Bier“. Da die Uniliga- Mannschaft derzeit nur zwei weibliche Stammspielerinnen vorweisen kann, würde sich Dynamo Dosenbier insbesondere über neue Mitspielerinnen freuen. Interessierte mit einer passenden Lebensphilosophie sind herzlichst eingeladen, den Verein per Facebook (Dynamo Dosenbier) zu kontaktieren. In diesem Sinne ein Zitat aus Facebook: „Wir sind Dynamo Dosenbier! Alle anderen sind Flaschen!“

 

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.