Weddingmelder-Wochenschau #10/18

Evas Haltestelle, eine Notunterkunft für Frauen in der Bornemannstraße, sucht jetzt selbst eine neue Bleibe. Darauf weist uns unser Leser Lucas Gerrits hin. Bis November sucht das Team eine mindestens 150 Quadratmeter große Fläche möglichst im Erdgeschoss und am besten da, wo auch die betroffenen Frauen sind: nämlich im Wedding. Wer kann helfen? Was sonst noch so los war, steht in unserem Newsletter, der heute Nachmittag versandt wird. Rechts einfach die E-Mail-Adresse eintragen und die Vorzugsausgabe flattert ins Haus. Aber niemand soll leer nach Hause gehen: Hier der Weddingticker, die Meldungen in klein und kurz.

+++ Selbstversuch – Bianca Xenia Jankovska besucht eine Frauenärztin im Wedding und in der Friedrichstraße – ze.tt

+++ Auf den Rücken der Schüler – Weddinger Grundschüler haben den längsten Schulweg Berlins – wegen Schließung der Carl-Kraemer Schule – B.Z.

+++ Weil die Schüler der Carl-Kraemer Schule dort zwischengeparkt sind, protestieren Eltern der betroffenen Brüder-Grimm-Schule bei Senatorin Scheeres  – Berliner Zeitung, Tagesspiegel

+++ Ein Blick in die überfüllte Kindernotaufnahme im Virchow: Sieben Stunden Wartezeit sind dort durchaus normal – rbb24

+++ Richtfest – Im Brunnenviertel entsteht fünfgeschossiges Bürohaus nahe Technologiepark – Berliner Woche

+++ Verbot sexistischer Werbung – Mitte setzt Jury  ein – Berliner Morgenpost

+++ Harter Wedding – Über einen Kickboxer-Champion, der im Wedding aufgewachsen ist– B.Z.

+++ Jetzt gibt es bunte Ziegen im Wedding

Das brachte der Weddingweiser

Wir haben uns in einem Nähcafé umgesehen, das jeden Donnerstag in der NachbarschaftsEtage Osloer Straße stattfindet.

Hätte vielleicht nicht jeder vermutet, aber im Wedding wird an vielen Stellen geforscht. Neben der Beuth-Hochschule sind auch das Robert-Koch-Institut, ein Fraunhofer-Institut und das Virchow-Klinikum zu nennen. Wir haben alles in einem Beitrag zusammengefasst.

Kontroverse Reaktionen hat ein Kommentar eines unserer Autoren hervorgerufen, der seine Meinung zum Thema Kitaplätzemangel geäußert hat.

Schau an

Von minus 15 auf plus 15 Grad in weniger als einer Woche! Am letzten Sonntag hatte der Plötzensee noch einen Eispanzer, am Montag sorgte Blitzeis für eine Rutschpartie auf allen Straßen und heute ist schon der Frühling ausgebrochen.

PS. Jeden zweiten Sonntag versenden wir unseren Newsletter für den Wedding. So auch heute Nachmittag. Die besten Einträge in der Facebookgruppe Weddingweiser-Pinnwand, Nachrichten und Weblinks aus und über unseren Stadtteil könnt ihr alle zwei Wochen erhalten. Meldet euch dazu auf der rechten Seitenspalte oder hier an. Möglich gemacht haben den Newsletter unsere Unterstützer.


4 Kommentare
  1. Ich möchte mir nicht vorschreiben lassen wie ich Medien konsumiere. Als Unterstützer erwarte ich die vollständigen News lesen zu können auch ohne den Spamletter zu abonnieren. Lasst den Leuten freie Wahl ob sie über Newsreader, Webseite, Facebook oder Spamletter informiert werden wollen..

    1. Völlig in Ordnung. Im Newsletter werden die Infos aus unserem Weddingticker und der Wochenschau sowie aus anderen Kanälen gebündelt. Alle Infos sind auch anderweitig verfügbar, sodass der Newsletter nur ein Service für diejenigen ist, die diese Form Information schätzen. Wir werden aber darauf achten, dass keine Information exklusiv für Newsletter-Abonnenten verfügbar ist.
      Und hier ist der Link zum Newslettertext ohne E-Mail-Zwang: mailchi.mp/0ba9e8458eb9/schler-in-not-wissenschaftlicher-glaube-bei-schnupfen-warten?e=21a3bee6f4

  2. „Sexistische Werbung“? Sexistisch gegen wen? Oder was?

    1. das braucht 2018 keiner mehr erklären, oder?

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.