Weddingmelder-Wochenschau #2/18

Vineta-Grundschule. Foto: Dominique Hensel
Nachmittags „Volkslehrer“, vormittags Grundschullehrer an der Vineta-Grundschule. Foto: Andrei Schnell

Guten Morgen liebe Weddinger, wünscht der Weddingmelder. Gleich ein paar schlechte gute Morgen scheint der selbsternannte „Volkslehrer“ gehabt zu haben. (Weniger bekannt als Nikolai N.). Tagsüber lehrt er in der Vineta-Grundschule am Gesundbrunnen. Ob Rahmenlehrplan, Grundgesetz oder der „rassistische Tagesspiegel“ – über vieles verbreitet er abends die wahre Wahrheit. Also die Wahrheit, die jetzt wirklich stimmt. Dazu nutzer seinem YouTube-Kanal, bei dem fast 7.000 Wissbegierige lauschen. Endlose Monologe (geübt in jahrelangem Frontalunterrricht wie in der guten alten Zeit?) schrecken sie nicht ab. Die fast 60 Filmchen haben nun ihrerseits der Senatsverwaltung für Bildung ihre Morgen verdorben. Sie hat Anzeige wegen Volksverhetzung gestellt. Nachzulesen bei Berliner Zeitung, Tagesspiegel, Morgenpost. Wobei rbb24 sagt, wie man Verschwörungstheorien wieder los wird.  – Und sonst so …

Außenspiegel

Das sahen in dieser Woche die Profis bei ihrem Blick auf den Wedding:

Straßenansicht Malplaquetstraße
In der Malplaquetstraße befindet sich die Kreisgeschäftsstelle der Grünen. Foto: Weddingweiser.

1. Ist es der Rausch der Gewalt, die Unbekannte antreibt, ab und an ein Büro der Partei Die Grünen in der Malplaquetstraße anzugreifen? Vielleicht steckt in dem Schlag gegen die Scheiben aber auch eine politische Aussage? Wie in dem Satz: Die oder die sind doof. Oder soll etwa erreicht werden, dass die Grünen keine grüne Politik mehr machen? Ein Foto vom Fenster hat die Berliner Zeitung.

2. Gerd Schönfeld, geboren im Wedding, hat zwei Bücher über seine Kindheit in der DDR der 50er Jahre geschrieben. Damals war der Prenzlauer Berg noch Rotkohl, so ist darin zu lesen. Die Berliner Zeitung lobt die Bücher.  – Auch nicht schlecht: Die Berliner Morgenpost kündigt „Das Wunder vom Wedding“ in Kreuzberg an.

3. Die Kiezbar Maluma Dreams in der Torfstraße war über viele Jahre eine Institution im Wedding. Betreiber Emmanuel Akakpo musste nach einer Kündigung seines Mietvertrags die Bar räumen.  Der Rechtsstreit mit dem Vermieter vor dem Landgericht Berlin ist beendet. Dennoch hat der gekündigte Mieter eine Petition gestartet. Es geht um Mietschulden, Mietminderung und die Frage: Ist das hier eine reine Mietstreitigkeit oder ein Fall von Verdrängung aus dem Kiez?

4. Mächtig gewaltig, Egon. Aber irgendetwas ging schief. Denn der Tresor landete in der Panke. Die Polizei erwartet nicht „das Auffinden brisanter Unterlagen oder größerer Wertgegenstände“, teilt die Berliner Morgenpost mit. So weit, so lustig. Doch eine Frage bleibt unbeantwortet: War harmloses Kleingeld im Tresor enthalten?

5. Kein Heartbreak Hotel soll auf dem Gelände des Virchow-Klinikums gebaut werden, sondern für 300 Millionen ein neues Herzzentrum. Im alten Herzzentrum auf dem Gelände des Virchowklinikums, dem berühmten Deutschen Herzzentrum Berlin, setzte Roland Hetzer (74)1987 das erste Kunstherz ein.

6. Ein Herz fasste sich eine 23-Jährige in einem Bus im Wedding. Sie nahm nicht hin, dass sich zwei Frauen abfällig über einen Fahrgast mit dunkler Hautfarbe äußerten. Zum Dank setzte es Schläge. Die Täterinnen flohen.

7. Im Internet nimmt sie ab. Auch im Wedding sind ihre Tage gezählt: die Kostenlosmentalität. Erstmals wird es eine Parkzone im Wedding geben. 50 Cent pro Viertelstunde kostet der Stillstand, meldet die Berliner Woche. Wo? Chausseestraße, Sellerstraße, Fennstraße und untere Müllerstraße.

Innenspiegel

Kamera
Dumme oder intelligente Kamera am Bahnhof Gesundbrunnen? Antwort folgt. Bildschirmfoto.

Darum kümmerte sich die ehrenamtliche Redaktion des Weddingweisers:

Gesichtserkennung am Bahnhof Gesundbrunnen? So fragten wir am 10. Januar. Das Büro der SPD-Bundestagsabgeordneten Eva Högl leitet die Frage an das Bundesinnenministerium weiter. Dort wurde nun zwar der Austausch der Videokameras bestätigt. Aber es handele sich keineswegs um Technik zur Gesichtserkennung.  – Der Wedding bleibt hässlich, zumindest von innen, vermuteten wir am 6. Januar. Trotz Sanierungen der Fassaden. – Ein Kurztrip nach Vietnam ist möglich bei einem Besuch des Spice in der Föhrer Straße.

Schau an

Fußball
Ach ja, die Bundesliga startet wieder nach der Winterpause. Nicht die Basketball-, Handball-, Volleyball oder Eishockeyliga. Bloß die Fußballbundesliga meinen wir jetzt. Hier zu sehen ist ein Spiel außerhalb aller Ligen: Kiez gegen Polizei im Sommer 2017. Foto: Andrei Schnell

 

Mehr Wedding wagen

Ihr wollt noch besser über Ereignisse aus eurem Kiez informiert werden? Wir möchten das auch gerne und sammeln Geld für die Finanzierung eines ausführlichen Newsletters. Und zwar Euer Geld. Beteiligt euch und ermöglicht diesen neuen Service! Seid ihr dabei? Alle Infos zu den Paketen kleiner Weddingweiser, großer Weddingweiser und Weddingweiser deluxe auf steadyhq.com.

Text und Foto: Andrei Schnell, Foto Mitte: Weddingweiser. Ein Bildschirmfoto.

Umfrage

Wie oft lest ihr die Wochenschau?

View Results

Loading ... Loading ...


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: