Weddingmelder-Wochenschau #32/17

Das Wetter ist so mittelmäßig sommerlich. Das Thermometer verharrt in angenehmen Temperaturen, was hingegen hochgeht, sind die Mieten. Wo steigen deutschlandweit die Mieten prozentual am stärksten? Im Wedding! Das Brunnenviertel ist das Gebiet, in dem die Mieten so schnell angezogen haben wie sonst nirgends. Widmen wir uns lieber der Wochenschau.

Darüber sollte man reden

Eine Zwei-Mann-Patrouille für den Leo könnte in den Abendstunden dafür sorgen,  dass Konflikte mit Augenmaß geregelt werden, hofft der Bezirk. Dies berichtet die Berliner Woche.

Beim Rewe-Family-Fest auf dem Zentralen Festplatz wurde dem Kinderbunten Bauernhof ein Spendenscheck über 5.000 Euro überreicht. Das Geld soll dort für die Küche ausgegeben werden.

Am Mittwoch bemerkte ein U-Bahn-Fahrer im Bahnhof Rehberge, dass der Stromabnehmer Feuer gefangen hat. Er evakuierte den Zug und die Station.

Raus aus dem Wedding?

Raus aus’m Wedding: 6 Gründe für die IGA

Termine

Eine neue Leseshow „bei Ernst“

Jeden zweiten Dienstag im Monat: Kurzgeschichten von Olí und seinen Gästen aus Literatur, Kunst und Kino. Deeper Shit aus dem Kosmos der Softdrogis- oft phantastisch, in der Tragik leider auch komisch. Storys aus dem Blickwinkel von unter dem Tisch. Das revolutionäre Crossfit – Workout für benebelte Synapsen. Das Programm basiert auf Kurzgeschichten die elementare Handlungsabläufe in der Feierei reflektieren und somit Ausdauer, Kraft und Koordination am Tresen erhöhen oder in Frage stellen. Storys gegen den Emokater.

„Zu mir: Ich bin Olí Rieche, gebürtiger Hannoveraner, seit 3 Jahren im Wedding, Brüsseler-Wettbüro-Kiez, Filmstudent an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Ich habe eine Serie für Tele 5 geschrieben und musste in der Zeit viel trinken. Seit einem Filmprojekt für den MDR wieder clean.“

„Pflege geht uns alle an!“

Am 14. August um 19 Uhr bei Menschen helfen Menschen, Wollankstraße 58, 13359 Berlin.

Unsere Gesellschaft wird immer älter und die Zahl pflegebedürftiger Menschen steigt kontinuierlich. Die Versorgung pflegebedürftiger Menschen wird eine der größten Herausforderung für unsere Gesellschaft in den kommenden Jahren und Jahrzehnten.

Zu Gast Mechthild Rawert, Mitglied des Deutschen Bundestages und Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, und eine Vertreterin des Pflegestützpunktes Berlin-Mitte

Schau an

One comment

  1. Klara Bell

    Ja Gottseidank wird unsere Gesellschaft immer älter. Der erste und zweite Weltkrieg haben dies ja für viele Leute nicht zugelassen. Manche wurden da nur 18……

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: