Gotham: Burger mit Herkunft

The Bird am Falkplatz, Gotham in Kreuzberg, Friedrichshain und Neukölln – diese amerikanischen Restaurants stehen für Steaks, Chicken Wings und vor allem: Burger! Nun wurde das Restaurant 700 Grad am Leopoldplatz umgebaut und firmiert jetzt ebenfalls als „Gotham Burger“.

Die große Silhouette eines Rinderkopfs im vorderen Gastbereich ist das Erkennungszeichen der Kette und steht auch für die Herkunft des Fleischs: „Wir beziehen unser Rindfleisch von einem irischen Bauern, der exklusiv für Gotham produziert“, erklärt der Koch stolz. Die schottische Sorte Black Angus steht für hohe Qualitätsansprüche. Da ist es gut, wenn die Herkunft des Fleisches eindeutig ist.

Irisches Rindfleisch

Der langgezogene Gastraum mit 100 Plätzen hat unverputzte Ziegelwände, helle Holzbretter betonen den schlichten amerikanischen Country-Stil. Man könnte es fast als rustikal bezeichnen. Wer zur Straße hin sitzt, kann das Geschehen auf dem gegenüberliegenden Leopoldplatz beobachten – zentraler geht’s nicht.

„Im Wedding kommt es darauf an, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt“, erklärt Restaurantbesitzer Fikri Arslan. Damit die Weddinger den Burger-Geschmack aus irischem Rindfleisch kennenlernen können, sind die Preise im Restaurant im ersten Jahr auf ungefähr 70 Prozent reduziert. Jahrzehntelange Gastronomieerfahrung an diesem Standort haben Arslan gelehrt, dass die Qualität das Wichtigste ist, um im Wettbewerb zu bestehen. Der Kiez ist für ihn Programm: „Wir gehören zwar zur Gotham-Kette, können aber auch eigene Gerichte für den Wedding entwickeln. Hauptsache, der Geschmack stimmt.“ Auch Veggie-Burger aus Gemüse-Patties und Chicken Burger sind im Angebot. „Die Saucen und die Dips produzieren wir selbst, das Sandwichbrot kommt aber von einem französischen Bäcker“, sagt der Koch. Und wenn er einen Rat geben darf: das Rindfleisch schmeckt am besten, wenn man es medium brät.

(C) Gotham Burger

Täglich 11.30 bis 0.00 Uhr

Müllerstraße 152

Über 3 Lieferdienste bestellbares Angebot

 

 


1 Kommentar
  1. Leider braten sie dort das Fleisch durch, wenn man nicht extra ansagt, dass man nur Medium haben möchte. Darüber hinaus sind sie nicht in der Lage kein Menü abzurechnen, was sehr ärgerlich ist, wenn man nur einen Burger möchte, ohne Pommes und ohne Getränk. Die Bedienung ist auch nicht besonders freundlich.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.