Weddingmarkt: Zurück auf den Leo!

Die Nazarethkirche - eine schöne Kulisse für den Markt
Schon 2012 ein schöner Marktstandort: der Leo

Vom Leopoldplatz über die Müllerstraße, zur Brunnenstraße, zum Nordufer und wieder zurück. Der Weddingmarkt ist in seinem Kiez schon viel rumgekommen und kehrt nun wieder dauerhaft zu seinem ursprünglichen Veranstaltungsort zurück: zum Leopoldplatz, in das Herz des Stadtteils.

2012 fand der erste Weddingmarkt auf dem vorderen Leopoldplatz statt. Danach folgte die Umbau-Phase des Platzes, sodass ein neuer Ort gefunden werden musste. Vom Cittipoint (Müllerstraße) über den Supermarkt (damals Brunnenstraße) und von 2013- 2016 am Nordufer.

Weddingmarkt am NorduferBereits im Jahr 2016 kündigte das zuständige Straßen- und Grünflächenamt / Straßenverkehrsbehörde Berlin Mitte an, dass das Nordufer nicht mehr regelmäßig für Veranstaltungen genutzt werden darf. Warum? Der Fahrradweg nach Kopenhagen darf nicht versperrt werden, so das Amt.

Was wie ein schlechter Witz klingt, war bitterer Ernst. Zitat: „Erfahrungsgemäß ignoriert eine Vielzahl von Radfahrenden die temporäre Sperrung und steigt nicht vom Fahrrad um dieses an dem Veranstaltungsraum vorbei zu schieben, die erlaubte ein Kilometer lange Umfahrung wird nicht angenommen.“

Zur Erklärung: Am Nordufer führt der überregionale Fahrradweg nach Kopenhagen entlang, man befürchtete also Unfälle mit Radfahrer und Passanten. Obwohl es bei den rund 10 Veranstaltung nicht eine Beschwerde oder einen Unfall gab. Es sei nebenbei angemerkt, dass auch am Brandenburger Tor ein Radweg entlangläuft, bei dem gefühlt jede Woche eine Veranstaltung stattfindet.

Weddingmarkt am Nordufer
Am Nordufer (C) Marcel Nakoinz

Nun gut. Der Weddingmarkt fand dort vier Mal im Jahr statt, für acht Stunden. Um Kopenhagen nicht die Radfahrer aus Berlin wegzunehmen  und eine Unfallrisiko von etwa 1 Prozent Wahrscheinlichkeit zuverhindern, geben die Marktbetreiber nach. Kein Anwalt, keine Klage gegen das Amt, sondern die Entscheidung, zurück zum Leopoldplatz zu ziehen.

So hat sich der Gemeindekirchenrat entschieden, dass der Weddingmarkt fünf Mal im Jahr 2017 auf dem Leopoldplatz (Kirchenvorplatz) stattfinden kann, mit  einer Option für weitere fünf Jahre.

sonntags, 7. Mai, 11. Juni, 2. Juli, 6. August, 10. Sept. 2017

Bewerbungsphase für Standbetreiber vom 17. Februr bis zum 3. März

One comment

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: