„(Ein) Licht setzen“ an der Schiller-Bibliothek

Schiller-BibliothekKaum hat man sich an den frühen Einbruch der Dunkelheit gewöhnt, beginnt auch schon die Zeit der effektvollen Beleuchtung von Geschäften, Straßen und Gebäuden. So auch im Wedding: Seit dem 14. November wird täglich ein anderes Lichtbild an die Fassade der Schiller-Bibliothek an der Müllerstraße projiziert. Allerdings sind die künstlerischen Motive erst ab 20 Uhr zu sehen, nachdem in dem Gebäude das Licht ausgeht.

„Damit der Mond nicht der Einzige bleibt, der sich meine Bilder ansieht, würde ich mich freuen, wenn die eine oder der andere von den Weddingern auch einen Blick auf die Wand riskieren würde“, schreibt der Weddinger Künstler Ernstfriedrich Jünger, der für die Aktion verantwortlich zeichnet.

Es lohnt sich also, dem „Hingucker“-Bild an der Bibliothek etwas Aufmerksamkeit zu widmen. Die Aktion endet in zwei Wochen.

Mehr über den Künstler auf seinem Blog

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: