6 Weddinger Orte, die für Good Old America stehen

usa-wedding-flaggeUnser Amerika-Bild ist nach der Wahl Donald Trumps zum US-amerikanischen Präsidenten arg ramponiert. Klar ist: durch die europäische Brille zu blicken, reicht nicht, um das Land auf der anderen Seite des großen Teiches wirklich zu verstehen. Doch ob wir es wollen oder nicht: Die Kultur der USA wirkt bis in unseren Alltag hinein. Und auch im Wedding gibt es Orte, wo amerikanische Ideen und Lebensart eine Rolle spielen.


  1. American Football
Eric Schramm, der Head Coach der Berlin Adler. Foto Andrei Schnell.
Eric Schramm, der Head Coach der Berlin Adler. Foto Andrei Schnell.

1979 als „Berlin Bären“ gegründet, trainiert und spielt der Verein „Berlin Adler“ heute im Stade Napoléon in der Nähe des Zentralen Festplatz. Zwei Mal gewannen die Adler sogar den Eurobowl, und auch heute spielt die Herrenmannschaft in der höchsten deutschen Liga, der GFL. Und natürlich gibt es auch – wie sollte es anders sein – ein echtes Cheerleader-Team!


  1. TassenKuchen

tassenkuchen-nach-der-wahl-von-trumpMuffins und Cupcakes wie in New York, am Wochenende Pancakes mit Ahornsirup bis zum Umfallen – wer im Wedding ein Stück amerikanische Frühstücks- und Backkultur sucht, wird im Café TassenKuchen in der Malplaquetstraße Ecke Utrechter Straße garantiert auf seine Kosten kommen.

3. O’Donnell Moonshine

O'Donnell: Weizenbrand und LikörAlkohol im „unverdächtigen“ Einmachglas, auf die Idee kamen Amerikaner zur Zeit der Prohibition. Das Ganze nannten sie dann auch noch Moonshine, um den wahren Inhalt zu verbergen. Ein junges Weddinger Unternehmen füllt Weizenbrand und zwei Liköre in den schönen Gläsern ab und verkauft sie in der Utrechter Straße.


  1. Burger

Burger im Rebel RoomLängst ist auch bei uns angekommen, dass Burger nicht nur von globalisierten Fastfood-Filialisten serviert werden. Immer mehr Restaurants bieten frisch zubereitete Burger an, aber auch Imbisse wie Rebel Room und UNI Burger beweisen, dass sorgfältig ausgewählte Zutaten und das Drumherum wie Pommes eine ganze Menge dazu beitragen, dass das oft als wenig nahrhaft geltende Essen richtig lecker schmeckt.


  1. Craft Beer

vagabund_tafelDeutsches Bier ist von hoher Qualität, aber alles andere als variantenreich. Die große Welt des handgemachten Biers mit seinen vielen Geschmacksrichtungen und Farben zeigen uns im Wedding ausgerechnet Amerikaner! In der VAGABUND Brauerei und bei den Two Fellas schmeckt es auch experimentierfreudigen Deutschen, und auch die englische Sprache wird dort ausgiebig gesprochen. Ebenso wie übrigens auch bei The Nose, einem Comedyabend mittwochs im Castle Pub.


6. Roy Dunn’s Western Store

Rob Stöwhase Roy Dunn's Western Store
Foto: Andy Fiebert / aus dem Film „Müller Ecke Afrika“

In der Kameruner Straße 3 kann man mittwochs bis samstags für einen Moment dem typischen Wedding entfliehen: ein veritabler Western-Laden verkauft in einem Flachbau seit vielen Jahrzehnten original amerikanische Cowboystiefel und -hüte. Gegründet von einem zurückgekehrten Amerika-Auswanderer, ist jetzt sein Sohn in die Fußstapfen getreten – falls man das im Falle von Cowboystiefeln so sagen darf.

Man könnte auch: Bowlen gehen

Mit 46 Bahnen befindet sich das größte Bowlingcenter Berlins im Wedding, im Schillerparkcenter. Hierbei könnte man auf die amerikanische Art spielen: Es werden zwei Bahnen benutzt und zwei Gegenspieler bzw. Teams wechseln jeweils nach einem Frame (Durchgang) auf die andere Bahn.

2 comments

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: