5. Weddinger Sprach- und Lesewoche mit Nils Heinrich

5. Sprach- und Lesewoche. Grafik: Sprach- und Lesewoche.
5. Sprach- und Lesewoche. Grafik: Sprach- und Lesewoche.

Am 10. September endet die 5. Weddinger Sprach- und Lesewoche mit einem Höhepunkt: Der Kabarettist Nils Heinrich kommt um 21 Uhr ins Mastul in der Liebenwalder Straße. Das wird der Abschluss von 8 Tagen Literatur, Hör- und Leseproben und Sprachspielen. Der Auftakt am 2. September wird mit einer Gala – wie die Organisatoren sagen – im Centre Francais in der Müllerstraße gefeiert. 22 Veranstaltungen verteilen sich im gesamten Wedding. Das Programm ist auf Facebook veröffentlicht.

Groni50, Mastul, Gleim-Oase, Café Cralle oder Nussbreite. Die Veranstaltungsorte sind vielfältig. So sind die Politwochen bei den Brauseboys Teil der Sprach- und Lesewoche wie die interkulturelle Märchenstunde im Familienzentrum. Die Sprach- und Lesewochen sind bunt und gemischt, manche Veranstaltungen sind kiezig, andere haben Sprachkünstler zu bieten wie die Autoren vom Segeblatt.

Das komplette Programm mit 22 Einträgen findet sich unter Veranstaltungen auf der Facebookseite der Sprach- und Lesewoche.

Kleiner Kreis während der Sprach- und Lesewoche. Foto Michael Becker.
Kleiner Kreis während der Sprach- und Lesewoche. Foto Michael Becker.

Organisiert wird die Woche wieder von Frank Sorge und Daniel Gollasch. Der Autor Frank Sorge ist bekannt als Brauseboy und tritt jeden Donnerstag im La Luz auf. Daniel Gollasch ist regelmäßiger Autor des Weddingweisers.

Text: Andrei Schnell, Grafik: Sprachwoche, Foto: Michael Becker.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: