„Zimmer frei!“: Aufruf an den künstlerischen Wedding

Unter dem Motto „Zimmer frei!“ sucht die Galerie Wedding auf der Müllerstraße bis zu neun Künstler, die sich mit ihren Arbeiten, Projekten oder Ideen für die Teilnahme an einer Ausstellung im Rahmen des so genannten „Post-Otherness-Wedding“-Konzepts (kurz: POW) bewerben möchten. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2016.

Der Aufruf soll den großzügigen Raum der Galerie Wedding zum einen ein Stück weiter für heimische Künstler öffnen und sie für einen Zeitraum von sechs Wochen unmittelbarer daran beteiligen. Zum anderen soll es das Ziel der Ausstellung sein, einen Raum zu schaffen, der das Zusammenleben einer sich ständig wandelnden Stadt wie Berlin auf künstlerische, humoristische, diskursive und herausfordernde Weise thematisiert.

Die Ausstellung wird vom 12. August bis 24. September 2016 statt finden und von der Künstlerin Kathrin Pohlmann sowie der Kulturwissenschaftlerin Julia Zieger kuratiert. Die Auswahl der Künstler selbst erfolgt durch eine Jury, der Dr. Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Solvej Helweg Ovesen, Dr. Ute Müller-Tischler, Kathrin Pohlmann sowie Julia Zieger angehören werden.

Alle Bewerbungen können bis zum 15. April 2016 schriftlich mit Lebenslauf und einer kurzen Darstellung der künstlerischen Arbeit oder Idee, gegebenenfalls auch Portfolio in der Galerie Wedding eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Konzept wie auch zur Ausschreibung gibt es unter:
http://galeriewedding.de/open-call/


„Zimmer frei!“ – Post-Otherness-Wedding sucht neue Mitbewohner
Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst
Müllerstraße 146/147
13353 Berlin

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: