Silvester am 7. Februar

7. Februar um 22.30 beginnt das Lichterfest. Foto: Andrei Schnell
7. Februar um 22.30 beginnt das Lichterfest. Foto: Andrei Schnell

Der 8. Februar 2016 ist der erste Tag im Jahr des Affen. Zumindest nach dem chinesischen Kalender. Der Fo-Guang-Shan Tempel im Brunnenviertel feiert dieses Ereignis am Abend des 7. Februar ab 22.30 Uhr. Wichtigster Teil dieses Abends ist ein Lichterfest. Interessierte Gäste sind zu dieser Feier gern gesehen.Der Fo-Guang-Shan Tempel feiert das chinesische Neujahrsfest am Abend des 7. Februars 2016 ab 22.30 Uhr. Höhepunkt des Abends wird das Lichterfest sein. Assistentin Voung Voung sagt: „Es bringt Glück, als erste Handlung im neuen Jahr ein Räucherstäbchen anzuzünden und eine Glocke zu schlagen.“

Gäste sind an diesem Tag (und auch zu anderen Zeremonien) gern gesehen. Wichtige Regeln sind: Im großen Saal ist der Mittelgang für die beiden Meisterinnen Miao Yi Shih und Youming Shih reserviert. Den großen Saal betritt man nicht durch die größere Mitteltür, sondern durch die beiden schmaleren Seitentüren. Es wird erwartet, sich im Tempel ruhig und respektvoll zu bewegen. Eine Fotoerlaubnis ist bei einer der beiden Meisterinnen einzuholen.

Fo-Guang-Shan Tempel in der Ackerstraße. Foto: Andrei Schnell
Fo-Guang-Shan Tempel in der Ackerstraße. Foto: Andrei Schnell

Hintergründe zum chinesischen Neujahrsfest
Das chinesische Neujahrsfest wird in vielen Ländern Asiens gefeiert und ist dort oft der wichtigste Festtag im Jahr. Der buddhistische Tempel in der Ackerstraße 85-86 feiert den Jahreswechsel vom 7. auf den 8. Februar, obwohl es sich nicht um einen buddhistischen Feiertag handelt. Der wichtigste buddhistische Feiertag ist Vesakh. Mit diesem Fest wird Buddhas Geburtstag gefeiert. 2016 fällt dieses Fest auf den 21. Mai.

Das Jahr 2016 ist nach chinesischer Auffassung das Jahr des Affen (Hou). Die Seite www.chinaundreisen.com informiert über das chinesische Tierkreiszeichen Affe.

Der Fo-Guang-Shan Tempel in der Ackerstraße bekennt sich zum Zen-Buddhismus. Seit 1998 nutzt die Gemeinde den Tempel im Brunnenviertel. Zuvor befand sich ihr Tempel in Tegel.

Blick aus dem Tempel auf ein Brandmauerbild. Foto: Andrei Schnell.
Blick aus dem Tempel auf ein Brandmauerbild. Foto: Andrei Schnell.

Außerhalb des Brunnenviertels gibt es in Berlin vom 11. Februar bis 13. Februar am und im Hauptbahnhof ein umfangreiches Programm zum Chinesischen Neujahrsfest mit Abschlussfeuerwerk und Glücksdrachen.

LINKS
Die Webseite des Fo-Guang-Shan Tempel und die Facebook-Seite.
Weitere Fotos vom Tempel auf der Facebook-Seite des Quartiersmanagement Brunnenviertel-Ackerstraße.
Das Jahr des Affen auf www.chinaundreisen.com.
Informationen zum chinesischen Neujahrsfest auch auf www.kleiner-kalender.de.

 

Text und Fotos: Andrei Schnell

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: