Wo sind im Bezirk Unterkünfte für Flüchtlinge, Herr Stadtrat?

Baustadtrat Carsten Spallek - Foto: Andrei Schnell
Baustadtrat Carsten Spallek – Foto: Andrei Schnell

Ehrenamtliche wie zum Beispiel rund um die Initiativen „Wedding hilft“ oder „Moabit hilft“ leisten viel, wenn es um die Willkommenskultur im Bezirk geht. Auch für Stadtrat Carsten Spallek (CDU) ist das Thema Flüchtlinge derzeit das beherrschende Thema. Der Bezirk Mitte ist wegen des nahenden Winters gefragt, Flüchtlinge jetzt mit guten Quartieren zu versorgen. Am Rande des Kiezfestes im Brunnenviertel äußerte sich Baustadtrat Carsten Spallek dazu, wo Flüchtlinge in Mitte untergebracht werden könnten.„In erster Linie sind beim Thema Flüchtlinge natürlich Stadtrat Stephan von Dassel (Soziales und Bürgerdienste) und Stadträtin Sabine Smentek (Schule, Sport, Facility Management) zuständig“, verweist Carsten Spallek zunächst auf die zuständigen Ansprechpartner. Der gern als Baustadtrat bezeichnete Carsten Spallek ist für die Stadtentwicklung im Bezirk zuständig.

Ankommen im WeddingAus seiner Sicht ist vor allem die aktuelle Unterbringung in einem Objekt in der Chauseestraße fragwürdig. Das dicht an der Grenze zum Ortsteil Wedding liegende Haus beherbergt 450 Flüchtlinge. Der private Betreiber meldet rechnerische Flächen von sechs Quadratmeter pro Person. Dennoch wolle der Vermieter auf 870 Bewohner aufstocken. „Das ist unverantwortlich“, erklärt Carsten Spallek kategorisch.

Turnhallen, zum Beispiel in der Moabiter Turmstraße, sind aus seiner Sicht am ehesten zur Unterbringung geeignet, „weil es dort Umkleiden gibt, und wo Umkleiden sind, da gibt es Toiletten und Duschen“, so der Stadtrat.

Leider könne der Bezirk nicht direkt auf Gebäude zugreifen, die sich in der Verwaltung der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM – vormals Liegenschaftsfond) befinden. „Schon vor zwei Jahren haben wir auf ein leerstehendes Gebäude in der Adalbertstraße und auf das ehemalige Frauengefängnis in Moabit hingewiesen.“ Beide Objekte stehen seit über zwei Jahren leer und seien für die Unterbringung von Flüchtlingen geeignet.

Kontakt zum Unterstützerkreis „Wedding hilft!“
Kontakt zu Moabit hilft!
Kontakt zum Stadtrat Carsten Spallek

Text und Foto: Andrei Schnell

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: