Hitzewelle: Länger baden, auch im Wedding

Die große Rutsche im Humboldthain ist die Attraktion bei den Kindern. Foto: Dominique Hensel

Die Hitze hat die Stadt im Griff, auch der Wedding schwitzt. Die Berliner Bäder-Betriebe bereiten sind auf den erwarteten Ansturm in den Freibädern am Wochenende vor. Es wird mehr Personal eingesetzt, die Öffnungszeiten werden in einigen Bädern  ausgeweitet. Im Sommerbad Humboldthain gibt es am Sonnabend eine besondere Attraktion, die tropische Nacht unter dem Motto „Schwimmen im Ramadan“.

Das Sommerbad ist am Sonnabend zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten von 19 bis 24 Uhr geöffnet. Die Becken werden von Flutlicht erhellt, zusätzlich sorgen Feuerschalen für Atmosphäre und pünktlich zum Sonnenuntergang wird der Grill angeworfen. Die Idee ist aber nicht nur eine Aktion für muslimische Badegäste, sondern richtet sich an alle, die gerne bis in die Nacht hinein unter freiem Himmel schwimmen und eine entspannte Zeit verbringen möchten.

Das Strandbad Plötzensee.

Um Wartezeiten an den Kassen zu vermeiden, weisen die Bäder-Betriebe auf ihre besondere Sommer-Mehrfachkarte hin. Die Karte ist übertragbar, bis zu 20 Personen können zur gleichen Zeit hinein, ohne an den Kassen Schlange stehen zu müssen. Die Karte ist an allen Kassen der Berliner Bäder-Betriebe erhältlich – auch den Hallenbädern. Und dort gibt es derzeit garantiert keine Wartezeiten …

Die Öffnungszeiten der Weddinger Freibäder

Sommerbad Humboldthain: täglich 10-18 Uhr, 1. Juli bis 5. Juli: bereits ab 9 Uhr, 4. Juli bis 24 Uhr

Strandbad Plötzensee (nicht Berliner Bäder-Betriebe): täglich 9-20 Uhr

Kombibad Seestraße (Freibad): Mo 10-20 Uhr, Di-So 8.20 Uhr

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: