Was braucht der Soldiner Kiez?

soldinerKiez
Blick in Richtung Soldiner Kiez. Gut zu sehen ist die Stephanuskirche in der Prinzenallee.

Sie heißen Kiezwerkstatt, Quartierswerkstatt oder Quartierskonferenz und sind der Ort fürs Grundsätzliche. Viele Quartiersmanagements laden zu Ideenkonferenzen ein, um mit Vereinen, Initiativen und Bewohnern darüber zu beraten, welche Themen in den Kiezen besondere Bedeutung haben und welche demnach am meisten mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ gefördert werden sollen. Im Soldiner Kiez werden jetzt mittels einer solchen Veranstaltung die Schwerpunkte der Quartiersarbeit ermittelt. Unter dem Motto „Der Soldiner Kiez, ein Kiez mit vielen Liebenswürdigkeiten“ lädt das Quartiersmanagement Soldiner Straße am 13. März ab 14 Uhr zur Quartierskonferenz in die NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße ein.

Alle Anwohner sind eingeladen, über die Entwicklung des Quartiers zu diskutieren und sich mit den Akteuren im Gebiet, Vertretern des Bezirkes sowie dem Quartiersmanagement auszutauschen. Nach einem Speed Dating wird der Bezirksstadtrat Carsten Spallek die Quartierskonferenz eröffnen. Anschließend haben die Konferenzteilnehmer Gelegenheit, in einem World Café Perspektiven und Ideen für das Quartier zu entwickeln. Diese dienen als Grundlage für das so genannte Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK) für 2015/16 sowie für die Entwicklung von Projektideen. Das IHEK ist die Grundlage der Quartiersarbeit im jeweiligen Kiez.

Flyer für die Quartierskonferenz.

Die seit 1999 vom Senat finanzierten Quartiersmanagements sollen in Gebieten mit besonderem Entwicklungsbedarf die Situation verbessern und die Abwärtsspirale stoppen. Die Quartiersmanagements sind beauftragt, den Prozess der Gebietsentwicklung unter Einbeziehung der Bewohnerschaft und der lokalen Akteure und Institutionen im Stadtteil zu organisieren. Das IHEK ist dabei die Grundlage für städtebauliche wie soziokulturelle Maßnahmen. In Wedding, Moabit und Tiergarten gibt es acht Teams, die Anwohnerinitiativen im Viertel unterstützen. Im Soldiner Kiez wurde bereits 1999 ein Quartiersmanagement eingerichtet. Noch bis 2020 ist dort Zeit, Entwicklungen anzuschieben und zu festigen.

Eine Anmeldung für die Konferenzteilnahme im Soldiner Kiez ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Quartiersmanagements Soldiner Straße.

Text: Pressemitteilung (bearbeitet von Dominique Hensel), Foto: Hensel

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: