„Rechtsambulanz“: Recht bekommen – eine Frage des Geldes?

Wer ohne anwaltliche Beratung gegen Entscheidungen von Behörden vorgehen möchte, scheitert oft schon an bürokratischen Hürden und wird dann mit seinen Problemen alleine gelassen. Dies gilt vor allem für das Sozialrecht. Bedürftige, deren Anträge auf Hartz IV, Wohnungsgeld oder Grundsicherung abgelehnt werden, sind oft nicht in der Lage, die Kosten für einen Anwalt zu tragen. Genau diesen Menschen möchte der Verein „Rechtsambulanz Sozialhilfe e.V.“ zur Seite stehen.
Rechtsambulanz WeddingDie Rechtsambulanz Sozialhilfe ist ein gemeinnütziger Verein und verfolgt den Zweck, einkommensschwachen und hilfsbedürftigen Menschen bei sozialrechtlichen Problemen zu helfen. Insgesamt 10 spezialisierte Anwälte bieten dazu im Berliner Wedding kostenlose rechtliche Erstberatungen auf dem Gebiet des Sozialrechts an. Organisiert und verwaltet wird die Rechtsambulanz von einer Gruppe Studenten, Doktoranden und Referendaren, die sich der ehrenamtlichen Arbeit verschrieben haben.
Durch die Arbeit des Vereins soll dem Defizit in der Beratung von sozial Schwachen begegnet werden, das aus einer komplizierten Gesetzeslage auf der einen und Einsparungen der öffentlichen Hand auf der anderen Seite erwächst. Der Verein tritt mit seiner Tätigkeit in eine Lücke, welche Sozialarbeiter mangels Qualifikation häufig nicht ausfüllen können und viele Anwälte mangels finanzieller Attraktivität nicht wollen. Bedürftigen soll durch diese Beratung in ungezwungener Atmosphäre die Scheu vor dem Gang zum Anwalt genommen werden. Zudem gehört es zu den ausdrücklichen Zielen des Vereins, mit seinem Angebot auch Sozialarbeitern beratend zur Seite zu stehen. Alleiniger Anspruch des Vereins ist es, Bedürftigen zur Durchsetzung ihrer bestehenden Rechte zu verhelfen.
Telefonische Terminvereinbarungen unter der Rufnummer 030/46067534 und Beratungen können jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr sowie jeden letzten Mittwoch im Monat zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr erfolgen. Seit kurzem ist es dem Verein möglich, an den Mittwochsterminen Rechtsberatung auch in türkischer Sprache anzubieten.

Helfer gesucht

Wie jeder mildtätige Verein ist natürlich auch die Rechtsambulanz auf Spenden angewiesen. Mindestens ebenso wichtig sind für den Fortbestand des Vereins jedoch helfende Hände. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit sozialrechtlichem Bezug sowie engagierte Studenten, Referendare und Doktoranden sind herzlichst eingeladen, mit dem Verein Kontakt aufzunehmen und damit die Möglichkeit einer kostenlosen Rechtsberatung am Leben zu erhalten.

Rechtsambulanz Sozialhilfe e.V.
Exerzierstr. 23, Wedding
Webseite der Rechtsambulanz

Facebook-Seite der Rechtsambulanz

Autor/Foto: Manuel Mika

Benefizkonzert

Am 21. Mai 2016 findet im ACUD unter dem Motto „Tanz für die Ambulanz“ ein Konzert mit verschiedenen Bands und anschließenden DJ-Einlagen statt. Als Bands konnten wir dieses Jahr St. Beaufort (Ein internationales Trio aus Canada, Deutschland und den USA, das sich auf authentische Weise dem Folk und Bluegrass verschreibt und mit Banjo und Mandoline tanzbare Tracks produziert, die an Mumfords & Sons erinnern), Simon Benjamin – Singer Songwriter sowie Diddynator – Singer Songwriter gewinnen.

Im Anschluss an das Konzert spielen die DJs „Benz Natürlich“ und „VEB Feinbass“ – alias Funkenflug und Flächenbrand – für uns und wir tanzen, bis die Sonne über dem Weinbergspark wieder aufgeht..

Der Eintritt kostet 5 € und Spenden sind natürlich herzlichst willkommen, der Erlös fließt in voller Höhe dem Verein zu.

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: