Café Klosterhof: Entspannen und Nachbarn treffen im Paul Gerhardt Stift

Paul Gerhardt Stift Klosterhof StadtteilzentrumEs ist nicht übertrieben, das Café Klosterhof im Stadtteilzentrum des Paul Gerhardt Stifts in der Müllerstraße 56-58 als grüne Ruheoase zu beschreiben. Das mag zunächst verwundern, denn Bewohnern des Afrikanischen Viertels ist die Müllerstraße als geschäftige Einkaufsstraße bekannt, doch biegt man in den Innenhof des Stifts ein, ändert sich die Atmosphäre schlagartig. Der Besucher betritt ein grünes Areal, durchzogen von alten neogotischen Backsteinhäusern, das deutlich ruhiger erscheint als die Hauptstraße.

Foto: J. Hahnke
Foto: J. Hahnke

Im Zentrum des Gebäudekomplexes befindet sich das Café Klosterhof. Neben einem großen Innenbereich lädt besonders die sonnige Hofterrasse die Gäste und Patienten zum Verweilen ein. Somit hat sich das Café seit Februar 2014 zu einem beliebten Stadtteiltreffpunkt entwickelt und lockt besonders Nachbarn oder Besucher des naheliegenden Schillerparks an. Die besonders herzliche und familiäre Atmosphäre entsteht, da das Café von einer besonderen Idee getragen wird, die sich Sozialarbeiterin Dorthe Kreckel im Stadtteilzentrum des Stifts gemeinsam mit ihrem Kollegen Daniel Roth vom Programm Teach First ausgedacht hat. In Kooperation mit der Schule am Schillerpark erarbeiteten sie ein interessantes Konzept für das Stadtteilcafé. Die Schülerfirma „Lecker Schmecker Bäcker“ darf das Café fast allein organisieren. So haben die Schüler im Alter zwischen 12 und 16 Jahren die Gelegenheit, Erfahrungen in allen gastronomischen Bereichen zu sammeln. Sie lernen den bewussten Umgang mit Lebensmitteln, indem Sie die Speisen selbst zubereiten und sind auch für den Einkauf und die Abrechnung zuständig. Außerdem dürfen Sie alle Tätigkeiten rund um den Service übernehmen und haben bereits Erfahrung in der Ausrichtung von Caterings gesammelt, berichtet Frau Kreckel stolz.

Ein Erlebnis für motivierte Schüler

Das Café überzeugt mit einfachen, aber leckeren Speisen zu fairen Preisen. Es gibt täglich wechselnde Suppen, Wraps, belegte Brötchen und frisch gebackene Kuchen. Diese gibt es ab 1,50 € und eine frische Suppe liegt bei 3,00 €. Außerdem im Angebot: Softdrinks, Tees und verschiedene Kaffeesorten. Für die Schüler war es ein besonderes Erlebnis, zum ersten Mal den Umgang mit einer professionellen Espressomaschine zu lernen, verrät Kreckel. Schnell wird dem Gast klar, dass die Jugendlichen bei ihrer Tätigkeit im Café viel Freude haben. Ein toller Nebeneffekt: sie können sich vom verdienten Geld sogar Schulausflüge zusammensparen.

Paul Gerhardt Stift Cafe2.jpg
Foto: J. Hahnke

Wer sich im Stadtteilcafé ausreichend stärkt, der kann auf das weitere vielfältige Angebot des 138-jährigen Stifts zurückgreifen. In den Gebäuden des 20 000 qm großen Areals befinden sich mehrere Arztpraxen, das Stadtteil- und Familienzentrum mit Seminarräumen, Lehrküche und Kinderbibliothek sowie ein Pflegewohnheim.Ab Herbst 2014 entsteht auch eine Kindertagesstätte. Getragen von vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeitet das Stift an einem generationenübergreifenden Netzwerk für den Stadtteil, das als „Zukunftshaus Wedding“ sich allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Parkviertels öffnet. Das Café Klosterhof leistet dazu einen besonderen Beitrag.

Das Stift und sein Stadtteilzentrum laden darüber hinaus regelmäßig Bewohnerinnen und Nachbarn zu vielfältigen Veranstaltungen ein. So zum Beispiel am 15. Juni zum Stadtteil- und Familienfest im Rahmen des Stiftsjubiläums. Hier gibt es besonders für die Kleinen viele Attraktionen wie Spielstände, Zauberer und Mitmachmusik.

Öffnungszeiten des Cafés
montags bis donnerstags 10.00 -16.30 Uhr
Müllerstr. 56-58
13349 Berlin

http://www.evangelisches-johannesstift.de/paul-gerhardt-stift

Autor: Julia Hahnke

1 Kommentar
  1. das café klosterhof exisitert seit seit september 2016 immer noch in Kooperation mit der Schule am Schillerpark, jedoch mit dem Jugendhilfeträger Zukunftsbau. Neue Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 10:00-16:30, bei weiteren Fragen in diesen Zeiten anzutreffen!

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: