Himmelbeet: Projekte für die nächste Saison unterstützen

Nachdem uns das Himmelbeet-Projekt in der schönen Jahreszeit so viel Freude gemacht hat, können wir dem grünen Gemeinschaftsgarten nun etwas zurückgeben. Wie es geht? Hilf Hilda, dem Spendenhuhn!

Das himmelbeet bei der betterplace Fundraising Challenge unterstützen

Bis zum 31. Dezember 2013 geht sie noch – die betterplace Fundraising Challenge. Auch das Projekt himmelbeet beteiligt sich am Spendenmarathon, denn für nächstes Jahr sind wieder neue Projekte geplant, die den Garten zu einem noch größeren Anziehungspunkt für
viele Weddinger und Berliner machen soll.

Nachdem in diesem Sommer schon Tangoklänge über die Pachtbeete zogen und sich tanzende Paare über den Tanzboden schoben, will das himmelbeet gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern aus dem Wedding eine regelmäßige Veranstaltungsreihe „Tango & Inklusion“ anbieten. Denn jeder soll am himmelbeet teilhaben und niemand soll ausgeschlossen werden.

Als weiteres großes Projekt wird im nächsten Jahr der „Kindergartentag“ installiert werden. Hier sollen Kinder mit Spaß und Staunen lernen, wie das Gemüse auf dem Tisch eigentlich kultiviert wird, wie man Jungpflanzen zieht und am Ende alles schmackhaft im garteneigenen Solarofen zubereitet.

Mit diesen beiden Projekten möchte das himmelbeet die Aktivitäten, die in diesem Jahr schon so viele Besucher und Pachtbeet in den Garten gebracht haben, ausbauen und ein grünes Gartenparadies für alle und jeden schaffen. Das Spenden geht dabei ganz einfach.
Unter www.himmelbeet.betterplace.org finden sich die kompletten Projektbeschreibungen.

Hier kann jeder Interessierte für einzelne Projektpositionen oder Gegenstände spenden. Die Projekte mit den meisten Spenden, die bis zum 31. Dezember eingehen, erhalten zusätzliche Geldpreise.
Auch über Twitter kann das himmelbeet unterstützen werden. Denn die drei Projekte mit den meisten Unterstützern, die den Projekt-Hashtag #betterplace11246 twittern, erhalten zusätzlich Geld für ihr Werbebudget bei Twitter.

Doch wer ist nun Hilda? Damit verfolgt werden kann, welche direkten Auswirkungen die Spenden bereits während des Spendenmarathons im Dezember haben, bauen die himmelbeet-Aktiven das Spendenhuhn Hilda. Mittlerweile ist aus Hasendraht und Stoffresten schon eine stolze Henne gewachsen. Und sie wächst weiter. Mit jeder Spende unter https://www.betterplace.org/de/projects/11246. Bald wird sie mit Korkgefieder, Kopf und Füßen ausgestattet sein. So kann sie im nächsten Jahr im Garten herumspazieren, zum Inklusionstango tanzen und mit den Kindern kochen – im grünen Gartenparadies mitten im Wedding.

Pressemitteilung des Gartenprojekts himmelbeet vom 17.12.2013

Unsere Beiträge über das Himmelbeet