So schmeckt der Wedding

Am 11. Dezember um 18.30 Uhr gibt es in der Galerie made-in-wedding in der Koloniestraße 120 ein kleines Büffet „Essbarer Kiez“ zum Aufwärmen nach dem Lichterfest auf der Panke. Beeren von Sträuchern und Bäumen an den Pankepromenaden und Kräuter aus den Gärten in Nähe der Panke werden aufgetischt als heiße Suppe, Chutneys und weihnachtliche Süßigkeiten von Sara Meiers, Autodidaktin in Heilkräuterkunde und Kochlöffelkunst.

Sara MeiersZusätzlich zu den kulinarischen Kostproben wird auch die Dokumentationsmappe aller Aktivitäten des „Essbaren Soldiner Kiez“ 2013 präsentiert und ein Gästebuch, in das die Wünsche für Kräuterspaziergänge und gemeinsames Kochen für 2014 eingetragen werden können.

Sara Meiers bietet neben Kräuterwanderungen auch Projekte wie „Kochen ohne Kohle“ oder „Essbarer Kiez“ an.

Seit 2012 betreibt sie die „Küche der sieben Tugenden“, benannt nach der „zuppa delle sette virtu“, der Frühlingssuppe aus den italienischen Abruzzen, die seit altrömischen Zeiten am 1. Mai zubereitet und zur Begrüßung des Frühlings gemeinschaftlich genossen wird.

„Welche Küche brauchen wir? Eine, die den Genuss pflegt und nicht krank macht. Eine, in der man den Kochlöffel selber in die Hand nimmt. Und eine, die den Planeten nicht mit einer Geschwindigkeit restlos plündert, von der mir immer schwindlig wird, in den Lebensmittelabteilungen der großen Supermärkte. Eine Küche, die der Steigerung von fast food und Industriefleisch: genfood und Kunstfleisch, den Rücken zuwendet und mit bio und fair erzeugten Lebensmitteln slow food kocht. Ja, auch für Freunde und Bekannte und die Nachbarschaft.“

So wie die italienischen zuppa aus den winterlichen Restvorräten und den ersten neuen Gemüsen und frischen Kräutern gekocht wird, vermittelt Sara Meiers eine Art des Kochens, die Genuss, Qualität und Ökonomie miteinander verbindet.

Die „Küche der sieben Tugenden“ ist am 8. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt am Leopoldplatz zu finden.

Autor: Birgit Wahle

One comment

  1. Pingback: Essbarer Kiez: Der Panke-Tisch ist reich gedeckt! | Weddingweiser

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: